Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » Verträge » Vergütung von Sach- u. Dienstleistungen bei der ambulanten Durchführung von Apheresen

Verträge

zurück zur Übersicht

Vertrag
Vergütung von Sach- u. Dienstleistungen bei der ambulanten Durchführung von Apheresen


Diese Vereinbarung regelt die Vergütung und die Verfahrensweise zur Umsetzung der Anforderungen
nach Anlage A "Anerkannte Untersuchungs- oder Behandlungsmethoden" der
"Richtlinien des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen über die Bewertung ärztlicher
Untersuchungs- und ... mehrBehandlungsmethoden gemäß § 135 Abs. 1 SGB V (BUB-Richtlinien)"
in der jeweils gültigen Fassung zur "Ambulanten Durchführung der Apheresen als
extrakorporales Hämotherapieverfahren" (Nummer 1).

Die ambulante ärztliche Behandlung nach § 1 obliegt den an der vertragsärztlichen Versorgung
teilnehmenden Ärzten, die die Qualifikationsvoraussetzungen entsprechend der
Vereinbarung zu den Blutreinigungsverfahren nach § 135 Abs. 2 SGB V erfüllen und denen
eine entsprechende Genehmigung durch die KV Sachsen erteilt wurde. Diese haben
auch die Gewährleistung der zur Behandlung erforderlichen Sach- und Dienstleistungen
zu übernehmen.

... weniger

Gültig ab

ab 01.07.2004

Vertragspartner

AOK - zugleich handelnd für LKK MOD

BKK-Landesverband Ost
Landesrepräsentanz Sachsen
AOK PLUS
AEV (Arbeiter-Ersatzkassen-Verband e.V.)
Knappschaft
Verwaltungsstelle Chemnitz
AOK Sachsen
AOK - zugleich handelnd für See-Krankenkasse
Krankenkasse für den Gartenbau
See-Krankenkasse
AOK - zugleich handelnd für Krankenkasse für den Gartenbau
VdAK (Verband der Angestellten-Krankenkassen e.V.)
IKK Sachsen

Apherese
Sachkosten

Hauptdokument
Anhänge