Arzneimittelinitiative
Datenschutzrecht

Ansprechpartner


ServiceTelefon Mitglieder
Tel.: 0341 23493722
Fax: 0341 23493755
service@kvsachsen.de

Servicezeiten


Montag bis Donnerstag
8:00 bis 17:00 Uhr
Freitag
08:00 bis 14:00 Uhr

 

 

Ihre Ansprechpartner

ServiceTelefon Terminvermittlung

Gemäß den Bestimmungen des SGB V in der Fassung GKV-VSG wurden durch die Kassenärztlichen Vereinigungen mit Wirkung zum 23.01.2016 Terminservicestellen für die Vermittlung von Facharztterminen eingerichtet.

Durch die KV Sachsen wurde bereits seit November 2014 ein ServiceTelefon Terminvermittlung betrieben und wird auf Basis der Anlage 28 des Bundesmantelvertrages-Ärzte fortgeführt.

Gesamtpaket Gesamtvergütung

Die KV Sachsen und die sächsischen gesetzlichen Krankenkassen haben im  Gesamtpaket zur jeweils gültigen morbiditätsbedingten Gesamtvergütung  vereinbart, das mit der Einführung des ServiceTelefon Terminvermittlung in Verbindung stehenden Neupatientenmodell und das A-B-C-Modell zur Überweisungssteuerung, finanziell zu fördern.

A-B-C-Modell zur Überweisungssteuerung

Grundlage bildet die bereits ab 3. November 2014 wirkende Pflicht zur Kennzeichnung der medizinischen Dringlichkeit (behandlungsbedürftig binnen vier Wochen) vom Überweisungsaussteller an den fachärztlichen Versorgungsbereich mittels der genannten Buchstaben. Sie ist in der Abrechnungsordnung verankert und ist unverzichtbar für eine sinnvolle Terminvermittlung.

  • A: Behandlung sofort
    Vermittlung sollte direkt durch den Hausarzt/überweisenden Arzt erfolgen
  • B: Behandlungsbedarf innerhalb von vier Wochen
    Bagatellerkrankung oder verschiebbare Routineuntersuchung liegt nicht vor
  • C: kein Behandlungsbedarf innerhalb von vier Wochen
    Bagatellerkrankung, verschiebbare Routineuntersuchung oder sonstige Erkrankung

Bitte tragen Sie im Feld „Auftrag“ vorangestellt „A“ oder „B“ oder „C“ ein.

Dieses sächsische Modell stärkt auch die Rolle des Hausarztes, der in der Regel die Überweisung ausstellt und die Dringlichkeit festlegt.

Der Aufwand wird abgegolten durch:

  • zusätzliche Mittel für die Vorhaltepauschale im Hausarztbereich
  • zusätzliche Mittel für Vergütungsvolumina aller Ärzte im Facharztbereich

Hierfür werden jährlich zusätzliche Mittel in Höhe von ca. 3 Mio. EURO je Versorgungsbereich durch die Krankenkassen bereitgestellt.

Die Fachärzte werden gebeten, die KV Sachsen beim Finden freier Kapazitäten zu unterstützen.

Sofern Sie über mögliche Kapazitäten oder freie Termine verfügen, können Sie uns diese gern unter folgenden Kontaktdaten weiterleiten: terminvermittlung@kvsachsen.de  oder Telefon 0341 23493733.

Des Weiteren werden die Fachärzte aufgefordert, alle nicht wahrgenommenen und nicht abgesagten Termine per Fax unter Verwendung der Rückmelde-Faxvorlage (siehe unter "Dokumente" im rechten Rand) zu melden.

Flankiert wird die Terminvermittlung von dem ab 1. Oktober 2014 wirkenden Förderungsmodell Neupatienten, das den Facharzt für die Übernahme von Patienten motivieren soll.

Bewährte Strukturen der Vermittlung bzw. Überweisung von Patienten vom Haus- an den Facharzt in dringlichen Fällen sollen dabei nicht beeinträchtigt werden (A-Überweisung).

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter des ServiceTelefons Mitglieder gern zur Verfügung. Telefon: 0341 23493722