Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » Telematikinfrastruktur » NFDM/eMP

Verfügbarkeit der Fachanwendungen elektronischer Medikationsplan (eMP) und Notfalldatenmanagement (NFDM) voraussichtlich im 2./3. Quartal 2020

Wir möchten in diesem Artikel über die nächsten in der Telematikinfrastruktur (TI) für Leistungserbringer und Patienten zur Verfügung stehenden Fachanwendungen informieren.

Checkliste NFDM/eMP Ausstattung und Finanzierung
  • aktiver TI-Anschluss an jedem Leistungsort der Praxis (schon verfügbar)
  • jeweils ein Update des Konnektor- und Praxisverwaltungssystems (für NFDM/eMP) (noch nicht  verfügbar)
  • ein eHBA der Generation 2 zur Signierung der NFDM bzw. des eMP (noch nicht verfügbar)
  • Anzeige der Betriebsbereitschaft je Leistungsort für die Fachanwendung NFDM und/ oder eMP im Mitgliederportal der KV Sachsen (verfügbar mit dem Update NFDM/eMP)
  • Auszahlung der TI-Pauschalen NFDM/eMP automatisch nach Anzeige der Betriebsbereitschaft

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband haben sich bereits im September 2019 auf neue Eckpunkte, u.a. zu den Fachanwendungen Notfalldatenmanagement (NFDM) und elektronischer Medikationsplan (eMP), in der TI-Finanzierungsvereinbarung (Anlage 32 BMV-Ä) geeinigt. Die neue Version der Finanzierungsvereinbarung trat zum 01.10.2019 in Kraft.

Die Pauschalen für die neuen Fachanwendungen sind erst mit dem erfolgten Einspielen des Konnector-Updates für die neuen Fachanwendungen NFDM/eMP sowie der dann erst möglichen Anzeige der Betriebsbereitschaft abrechenbar.

Sobald die entsprechenden Konnektor-Updates sowie die Anzeige der Betriebsbereitschaft zur Verfügung stehen, wird die KV Sachsen weitere Informationen zur Verfügung stellen.

Nach oben