Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » Telematikinfrastruktur

Telematikinfrastruktur

_______________________________________________________________________________

Bestellung TI-Komponenten bis 31. März, Installation bis 30. Juni 2019

Der Deutsche Bundestag hat mit dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) beschlossen, die Frist für ärztliche und psychotherapeutische Praxen, sich an die Telematikinfrastruktur anzuschließen, auf den 1. Juli 2019 zu verschieben. Darüber hinaus wurde festgelegt, dass Praxen bis Ende März die notwendigen Verträge (Lieferung und Installation) verbindlich abschließen müssen, um keine Honorarkürzungen zu riskieren. Die KV Sachsen hat zur Erklärung der verbindlichen Bestellung im rechten Navigationsbereich unter dem Punkt „Eigenerklärung für Vertragsärzte" die hierfür notwendigen Formulare hinterlegt, die sächsische Vertragsärzte und Einrichtungen der jeweils zuständigen Bezirksgeschäftsstelle ausgefüllt und unterschrieben zusenden können.

Unabhängig vom Nachweis der Bestellung der notwendigen Komponenten bis zum 31.03.2019 empfiehlt die KV Sachsen, den Praxisausweis (SMC-B- Karte) erst ca. vier Wochen vor dem Installationstermin zu bestellen.

Das Gesetz ist zum 1. Januar 2019 in Kraft getreten.

Mehr Informationen erhalten Sie im § 291 Abs. 2b PpSG, Seite 15 Ansprechpartner KV Sachsen

ServiceTelefon für EDV-Support und Online-Dienste

_______________________________________________________________________________

Checkliste zum Online-Rollout der Telematikinfrastruktur (TI)

Angebot einholen

Holen Sie zuerst ein Angebot Ihres Vertriebspartners bzw. Systemhauses ein und entscheiden Sie sich dann. Beachten Sie bitte folgende Punkte:

  1. Ist ein kostenloses Update für die qualifizierte elektronische Signatur (QES) des Konnektors enthalten?
    Hinweis:
    Sie benötigen dieses Update zwar nicht zum Start, aber für künftige Anwendungen, die zwingend den elektronischen Heilberufeausweis (eHBA) erfordern.
  2. Die Auszahlung der in der Finanzierungsvereinbarung festgelegten Pauschalen durch die KV, für die Ausstattung und den Anschluss an die Telematikinfrastruktur, erfolgt mit der Quartalsabrechnung des Quartals in dem der erste Versichertenstammdatenabgleich (VSDM) durchgeführt wurde.

Nach oben

Praxisausweis bestellen

Damit die neuen Kartenterminals funktionieren, benötigen Sie eine neue Karte (SMC-B Karte), die auch als Praxisausweis bezeichnet wird. Die Karte müssen Sie bei einem zertifizierten Kartenhersteller beantragen.

Aktuell zugelassene Kartenhersteller des elektronischen Praxisausweises, der sogenannten SMC-B Karte (Security Module Card Typ B):

Weitere Kartenhersteller werden sobald diese zertifiziert sind, auch an dieser Stelle veröffentlicht.

Nach oben

Installation vereinbaren

Vereinbaren Sie einen Termin für die Installation mit Ihrem Vertriebspartner bzw. Systemhaus. Fragen Sie diesen Anbieter, welche Komponenten Sie benötigen und welche Zeit für die Installation voraussichtlich eingeplant werden sollte. Die erfolgreiche Installation muss mit dem Einlesen einer eGK und der Durchführung der Anwendung VSDM (Versichertenstammdatenmanagement) abgeschlossen werden. Dann wird die zum Zeitpunkt des ersten erfolgreichen VSDM gültige Pauschale erstattet. 

Nach oben

Praxisinformationen der KBV

Die Praxisinformationen der KBV finden Sie rechts im Downloadbereich

Weitere Informationen finden Sie hier:

KBV

gematik.

Nach oben