Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » Qualität » Qualitätsmanagement
Arzneimittelinitiative
Datenschutzrecht

Ihre Ansprechpartner

Fragen zur QisA-Schulung

  • Frau Langer
    Tel.: 0341 2432-440
    kerstin.langer@kvsachsen.de

    Kassenärztliche Vereinigung Sachsen
    Bezirksgeschäftsstelle Leipzig
    Abteilung Service und Dienstleistungen
    Braunstr. 16
    04347 Leipzig


Fragen an die Qualitätsmanagement-Kommission


qualitaetsmanagement@kvsachsen.de

Fragen zur Qualitätsmanagement-Richtlinie

Qualitätsmanagement

Seit 2004 sind alle an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte, Psychothera-peuten und MVZ nach § 135a Absatz 2 Nr. 2 des Fünften Sozialgesetzbuches verpflichtet, einrichtungsintern Qualitätsmanagement einzuführen und weiterzuentwickeln.
Am 1. Januar 2006 trat die Qualitätsmanagement-Richtlinie für die in der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte, Psychotherapeuten und Medizinischen Versorgungszentren in Kraft (ÄQM-RL).

Mittlerweile gelten seit dem 16. November 2016 für Praxen und Krankenhäuser einheitliche Anforderungen an ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement. Der Gemeinsame Bundes-ausschuss (G-BA) hat hierfür eine neue Richtlinie beschlossen, welche die drei bisherigen Qualitätsmanagement-Richtlinien für den vertragsärztlichen, den vertragszahnärztlichen und den stationären Bereich ablöst.

Die Qualitätsmanagement-Richtlinie (QM-RL) gliedert sich in zwei Teile: Teil A enthält die Rahmenbestimmungen, die gemeinsam für alle Sektoren gelten. Teil B konkretisiert die Rahmenbestimmungen für den jeweiligen Sektor, so auch für alle Praxen, die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmen. Nach wie vor existieren kein Systemzwang, keine Zertifizierungspflicht und keine Sanktionen.

Neu zugelassene bzw. neu ermächtigte Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten haben drei Jahre Zeit, alle Instrumente und Methoden des Qualitätsmanagements erstmals anzuwenden und dann kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Relevante Anwendungsbereiche sind neben Notfall- und Hygienemanagement nun auch die Bereiche Arzneimitteltherapiesicherheit, Schmerzmanagement und Maßnahmen zur Vermeidung von Stürzen.

Niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten müssen zudem ein Risiko- und Fehlerma-nagement implementieren. Hierbei geht es grundsätzlich um das systematische Erkennen, Bewerten und Bewältigen von Risiken sowie um die Entwicklung und Umsetzung geeigneter Präventionsstrategien.

QisA® – Das QM-System der KV Sachsen
Schlagworte:

Qualitätsmanagement