Arzneimittelinitiative
Datenschutzrecht
Abrechnung, Vorabpruefung
elektronische Abwesenheitsmeldung

Antragsformulare

Ihre Ansprechpartner

Krebsregister Sachsen


Bitte beachten Sie den folgenden Link für Meldungen an das Klinische Krebsregister Sachsen:

www.krebsregister-sachsen.de 

Tabakentwöhnung - "Rauchfrei durchatmen"

Rechtsgrundlage

Vertrag zwischen AOK PLUS, dem Berufsverband der Pneumologen in Sachsen e.V. und der KV Sachsen
(nach § 43 SGB V

Abrechnungsfähige Leistungen
  • Ärztliches Erstgespräch inkl. CO-Messung
  • Ärztliches Gespräch
    (ab der 12. Woche nach Rauchstopp) inkl. CO-Messung
  • Ärztliches Abschlussgespräch
    (ab dem 12. Monat nach Rauchstopp) inkl. CO-Messung
  • Durchführung des Tabakentwöhnungskurses inkl. Schulungsmaterial
    (pro Schulungseinheit)
  • Telefonische Begleitung während des Kurses
    (pro Telefonat)
  • Telefonische Nachbetreuung (pro Telefonat)    

Nach oben

Antragsberechtigt

Facharzt für

  • Innere Medizin SP Pneumologie
  • FA Lungen- und Bronchialheilkunde
  • Innere Med.TG Lungen- und Bronchialheilkunde
  • FA Innere Medizin und (SP) Pneumologie
  • FA Innere Medizin mit Abrechnungsgenehmigung Pneumologie nach ergänzender Vereinbarung

und

  • Curriculum "Qualifikation Tabakentwöhnung" der Bundesärztekammer

Nach oben

Anforderungen

Die Kursleitung des Tabakentwöhnungsprogrammes „Rauchfrei durchatmen“ ist durch den/die teilnehmende/n Facharzt/Fachärztin selbst sicherzustellen. 

Bei der Kursdurchführung kann medizinisches Fachpersonal assistieren. Voraussetzung hierfür ist, dass das eingesetzte medizinische Fachpersonal ebenfalls an einer Fortbildung zur Durchführung von Tabakentwöhnungsangeboten zertifiziert auf Grundlage des Curriculum "Qualifikation Tabakentwöhnung" der Bundesärztekammer teilgenommen hat.


 

 

Nach oben

Grundsätzliche Einschränkungen

Die Durchführung und Abrechnung der Leistungen ist erst nach Erteilung der Genehmigung rechtens. Die Genehmigung kann grundsätzlich nicht rückwirkend erteilt werden.
    
   
 

Nach oben