Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » Qualität » Genehmigungspflichtige Leistungen
Arzneimittelinitiative
Datenschutzrecht
elektronische Abwesenheitsmeldung
Rufnummern der andesgeschässtelle
Rufnummern der Bezirksgeschässtelle Dresden
Rufnummern der Bezirksgeschässtelle Leipzig

Teilnehmerverzeichnisse

Die Verzeichnisse finden Sie unter "P" bei dem entprechenden Vertrag.

Ihre Ansprechpartner

Krebsregister Sachsen


Bitte beachten Sie den folgenden Link für Meldungen an das Klinische Krebsregister Sachsen:

www.krebsregister-sachsen.de 

PsycheAktiv Sachsen mit AOK PLUS

Antragsberechtigung


Hausärzte:

Antragsberechtigt sind alle niedergelassenen und

ermächtigten Hausärzte mit Ausnahme von Kinderärzten.

Fachärzte:

  • Facharzt für Neurologie und Psychiatrie
  • Facharzt für Nervenheilkunde
  • Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Facharzt für Psychiatrie
  • Facharzt für Neurologie mit Qualifikation zur Behandlung psychisch Kranker (entsprechend Abrechnungsgenehmigung für Leistungen aus Kapitel 21 EBM)
  • MVZ, Einrichtungen gem. § 311(2) SGB V oder Vertragsärzte gem. § 32b (1) Ärzte-ZV mit angestellten Fachärzten, die eine der o. g. Bedingungen erfüllen

Anforderungen

Fachliche Anforderungen


für alle Vertragsärzte:

  • Zulassung oder Ermächtigung im Bezirk der KV Sachsen
  • Bereitschaft zur Erfüllung der Verpflichtungen aus diesem Vertrag
  • Zustimmung zur Veröffentlichung von Name, Vorname, Praxisanschrift, Telefon-/und Faxnummer in einem öffentlichen Ärzteverzeichnis auf den Internetseiten der KVS und der AOK PLUS
  • Bereitschaft zur Teilnahme an einer Evaluation, sofern diese durchgeführt wird
  • regelmäßige Fortbildung nach § 95 d SGB V
  • Behandlung unter Berücksichtigung der aktuell gültigen evidenzbasierten S3-Leitlinen Unipolare Depression und Schizophrenie

zusätzlich nur für Hausärzte:

  • Mitwirkung und Kooperation innerhalb der etablierten Versorgungsverbunde
  • Anregung und Teilnahme an den Fallberatungen
  • Teilnahme an den Versorgungsverbundtreffen gemäß Vertrag

zusätzlich nur für Fachärzte:

  • Etablierung eines Versorgungsnetzes unter Einbindung eines Therapiebegleiters und eines Krankenhauses
  • Organisation und Dokumentation der Fallberatungen
  • Organisation, Durchführung und Teilnahme an den Versorgungsverbundtreffen mit den Hausärzten und Therapiebegleitern sowie ggf. Krankenhäusern, mindestens einmal jährlich, gemäß Vertrag.

Technische und apparative Voraussetzungen

(gilt nicht für Hausärzte)

  • Verpflichtung, das in Anlage 4 benannte AIS mit S3C-IT-Vertragsschnittstelle sowie eine Anbindung an das KV-SafeNet, spätestens ab den in Anlage 4 genannten Zeitpunkten, zu nutzen.