Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » Qualität » Genehmigungspflichtige Leistungen

Kurative Mammographie

Rechtsgrundlagen

  • § 135 Abs. 2 SGB V
  • Mammographie-Vereinbarung

Abrechnungsfähige Leistungen

GOP 34260, 34270 - 34273 EBM

Antragsberechtigung

Antragsberechtigt sind niedergelassene, ermächtigte, angestellte Fachärzte, Sicherstellungsassistenten, Vertreter mit der Gebietsbezeichnung:

  • Diagnostische Radiologie/ Radiologische Diagnostik/Radiologie
  • Frauenheilkunde und Geburtshilfe mit der ZB „Röntgendiagnostik der Mamma“
Anforderungen

Fachliche Anforderungen

  • aktuelle Fachkunde für die Mammographie oder für das Gesamtgebiet der Röntgendiagnostik einschließlich CT
    >>> ausgestellt durch die Landesärztekammer
    Hinweis: Gemäß § 18a der Röntgenverordnung (RöV) ist die Fachkunde im Abstand von fünf Jahren zu aktualisieren
  • Zeugnisse über Tätigkeit in der Mammographie einschließlich:
    - Palpation und Inspektion der Mammae unter Anleitung bei mindestens 500 Patientinnen
    - Selbständige Befundung der Mammographien unter Anleitung in mindestens 500 Fällen
    - Persönliche Einstellung des Strahlengangs bei mindestens 100 Patientinnen
  • erfolgreiche Beurteilung einer Fallsammlung

Räumliche und apparativ-technische Voraussetzungen

  • Nachweis durch Bestätigung der Hersteller-, Liefer- oder Servicefirma und eigene Angaben des Antragstellers

Dokumentationsvorgaben

  • Dokumentation gemäß § 12 Abs. 4 und 5 i. V. m. Anlage IV der Mammographie-Vereinbarung

Grundsätzliche Einschränkungen

Keine rückwirkende Genehmigung möglich.

Besondere Informationen

  • Regelmäßige Teilnahme an Verfahren zur Fortbildung durch kontrollierte Selbstüberprüfung sowie Überprüfung der ärztlichen Dokumentation
Schlagworte:

Mammographie

Kurative Mammographie

Aktuelle URL: https://www.kvs-sachsen.de/mitglieder/qualitaet/genehmigungspflichtige-leistungen/mammographie-kurativ/
Datum: 04.08.2020