Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2022 » 04/2022 » Zur Lektüre empfohlen

KVS-Mitteilungen

KVS-Mitteilungen - Ausgabe 04/2022

Ausgabe 04/2022

zum Inhalt dieser Ausgabe

Zur Lektüre empfohlen



Die Welt der Technik in 100 Objekten

Von einem Cembalo aus dem Venedig des 16. Jahrhunderts über den Benz-Patent-Motorwagen Nr. 1 und die Aufnahme Röntgens von der Hand seiner Frau bis zu einer Recyclingtasche und dem mRNA-Impfstoff gegen Covid-19 von BioNTech – dieses Buch unternimmt eine Reise zurück in die Vergangenheit und am Schluss vorwärts in die Zukunft, um zu erzählen, wie die Menschen im letzten halben Jahrtausend die Welt mit Technik erst erforscht und dann verwandelt haben, wie aber auch sie selbst und die Gesellschaft durch technische Erfindungen geprägt wurden. Es erzählt diese Geschichte anhand von Objekten, die aus dem Deutschen Museum stammen, dem größten Wissenschafts- und Technikmuseum der Welt.

Jedes der 100 Objekte erzählt seine Geschichte auf mehreren Ebenen: was zu seiner Erfindung führte, für welche Zeit es geschaffen wurde, wie es die Beziehung des Menschen zur Wirklichkeit und nicht zuletzt diese Wirklichkeit selbst verändert hat, wie sein Lebenslauf aussah und schließlich, auf welchen Wegen es ins Deutsche Museum fand. Auf diese Weise entstehen anschauliche, facettenreiche Porträts, in denen sich sowohl die Entwicklungslinien als auch die Zusammenhänge der Weltgeschichte spiegeln. Herausgeber Wolfgang M. Heckl ist seit 2004 Generaldirektor des Deutschen Museums.

Wolfgang M. Heckl (Hg.)
Die Welt der Technik in 100 Objekten
Von der Sonnenuhr zum Fischer-Dübel

2022
656 Seiten mit 400 farbigen Abbildungen
gebunden
Format 17,0 × 24,0 cm, 39,95 Euro
ISBN 978-3-406-78314-2
C. H. BECK Verlag

Logo Beginnings

Unzählige Weltmarken – darunter Rolex, BMW, Louis Vuitton oder die New York Yankees – verwenden heute Logos, die vor mehr als 100 Jahren entworfen wurden. Dennoch gab es bislang noch keine Publikation über die Ursprünge des Logodesigns jener Zeit. Das Markenzeichen als werbendes und identitätsstiftendes Sinnbild von Unternehmen löste ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts traditionelle Symbole wie das Familienwappen ab. Die Darstellungen waren anfangs häufig figurativ und entwickelten sich erst im Laufe der Zeit zunehmend zu den abstrakten Zeichen, die aus dem heutigen Alltag kaum noch wegzudenken sind.

Der Autor Jens Müller nahm sich historische Warenzeichen-Register, internationale Unternehmensarchive und frühe Designpublikationen vor und förderte mehr als 6.000 Logos aus den Jahren 1870 bis 1940 zutage. Diese beispiellose Sammlung zeichnet die Entwicklung moderner Markenzeichen nach und holt vergessene Entwürfe sowie erste Versionen berühmter Logos ins Bewusstsein. Logo Beginnings ist nicht nur ein inspirierendes Handbuch, sondern auch ein großartiger Lesestoff für jeden, der sich für Sozial-, Kultur- und Firmengeschichte sowie die faszinierende Wirkung von Marken interessiert. Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch

Jens Müller
Logo Beginnings
Erste Zeichen – Die Ursprünge moderner Logos

2022
432 Seiten, zahlreiche Abbildungen
Hardcover, XL-Format
Format 24,6 × 37,2 cm, 60,00 Euro
ISBN 978-3-8365-8228-5
TASCHEN Verlag

 

Stobwasser Lackdosen und -Etuis

Im 18. Jahrhundert erlebte ein jahrtausendealtes Metier seine wahrhaft glänzende Wiederauferstehung: Die Lackkunst mit ihrem aus dem Orient herüberwehenden Flair von Luxus und Erlesenheit wurde bei Bürgertum und Adel zum Erkennungszeichen eines wirtschaftlichen Aufschwungs. Eine ganz besonders bunte Blüte unter den Kunstwerkstätten war die „Stobwassersche Lackkierwaren-Manufaktur.“

1763 gegründet war die „Stobwassersche Lackkierwaren-Manufaktur“ Teil einer systematischen Gewerbeansiedlung im Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel. Ihre aus Bernstein, Kopalharz und Pappmaché gefertigten Kostbarkeiten mit Miniatur-Gemälden galten als Inbegriff eines erschwinglichen Alltagsluxus, sie waren einzigartig. Waren sie anfangs vor allem Ziergegenstände, so wurden sie nach und nach auch als Gebrauchsgegenstände genutzt. Die Begeisterung und Faszination hat die Menschen Jahrhunderte in den Bann gezogen. Die Themen sind vielfältig – von Landschaften, Persönlichkeiten, Genre-Darstellungen bis hin zu von Gemälden inspirierten Motiven. Der bibliophile Bild- und Sammlerband präsentiert den Kosmos der Produktion aufwendig gefertigter Dosen und Etuis mit all ihren nur erdenklich vielfältigen Motiven als eine bis heute unverändert faszinierende Welt der Liebhaberstücke.

Hg. Michael Munte
Stobwasser Lackdosen und -Etuis
Miniaturen in Vollendung

2021
392 Seiten, 700 Abbildungen in Farbe
Gebunden, Leinen, Schutzumschlag
Format 24,0 × 30,0 cm, 48,00 Euro
ISBN 978-3-7774-3817-7
HIRMER PREMIUM Verlag