Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2020 » 10/2020 » Abrechnung

Vergütung von Corona-Leistungen

Der Bewertungsausschuss hat für die Vergütung von Antigentests mit Wirkung zum 1. Oktober 2020 die GOP 32779 in den EBM aufgenommen. Für die Beauftragung der neuen Laborleistung nach der GOP 32779 ist der Vordruck Muster 10 zu verwenden.

In diesem Zusammenhang wurde auch die Vergütung der Abstrichentnahme zur Testung auf das Corona-Virus neu geregelt:

  • Wie bei Corona-Warn-App-Fällen kann zukünftig für symptomatische Patienten auch die GOP 02402 mit einer Bewertung in Höhe von 73 Punkten (8,02 Euro) neben weiteren kurativen Leistungen abgerechnet werden.
  • In Fällen, in denen keine Versicherten-, Grund-, Konsiliar- oder Notfallpauschale abgerechnet wird, kann zur GOP 02402 der neue Zuschlag GOP 02403 abgerechnet werden. Der Zuschlag ist mit 64 Punkten (7,03 Euro) bewertet.
  • Von der Vertreterversammlung der KV Sachsen wurde mit Wirkung zum 1. Oktober 2020 eine Förderung der Corona-Testungen beschlossen. Die neue Abrechnungsziffer 99438 mit einer Bewertung von 15,00 Euro wird von der KV Sachsen bei Abrechnung der GOP 02402 zugesetzt.

Den vollständigen Text des Beschlusses des Bewertungsausschusses vom 29. September 2020, der HVM-Änderung zum 1. Oktober 2020 sowie der Verträge zur Testung vor Aufnahme in Pflege- bzw. Rehabilitationseinrichtungen und zur Testung von Haus-, Kinder- und HNO-Ärzten sowie deren Praxispersonal, die Corona-Tests durchführen, finden Sie auf der Internetpräsenz der KV Sachsen.

Information

www.kvsachsen.de > Aktuelles

                                                                         – Abrechnung / eng –