Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2019 » 11/2019 » In eigener Sache

Umfrage zur Nutzung der Webseite der KV Sachsen – Ihre Meinung ist gefragt

Die Internetpräsentation der KV Sachsen soll überarbeitet werden. Ähnlich wie die KVS-Mitteilungen sollen Inhalte auf unsere Website für Sie zukünftig nicht nur ansprechender und leichter lesbar sein, sondern vor allem soll eine schnelle, unkomplizierte Orientierung das Auffinden und Nutzen relevanter Inhalte ermöglichen.

Sicher sehen Sie das so wie wir: Die aktuelle Informationsdichte und -struktur auf der Internetpräsenz der KV Sachsen bewirkt einen nicht immer leichten Zugang zu den angebotenen Inhalten. Zukünftig sollen Inhalte unkomplizierter und verständlicher zugänglich gemacht und das Informationsangebot nutzerspezifischer aufbereitet werden.

Die KV Sachsen wird deshalb eine grundlegende Neukonzeption der Internetpräsenz der KV Sachsen vornehmen. Um Ärzte und Psychotherapeuten in den vielfältigen und anspruchsvollen Anforderungen ihrer Tätigkeit zu unterstützen, sollen das Nutzerverhalten und die Bedürfnisse bei der Informationsbeschaffung berücksichtigt werden.

Mit Ihren Einschätzungen und Anregungen können wir gezielter und besser unsere Website optimieren und zu einem effizienteren Informationsportal mit zahlreichen Neuheiten umbauen.

Bitte unterstützen Sie das Entstehen der neuen Website

Auf der Startseite unter www.kvsachsen.de  ist ein Fragebogen gut sichtbar freigeschaltet. Bitte nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit für das elektronische Ausfüllen des Fragebogens. Eine Teilnahme wird unsere Arbeit an der Neukonzeption erleichtern, damit www.kvsachsen.de für Sie zukünftig noch besser und nutzerfreundlicher wird.

Informationen und Fragebogen

www.kvsachsen > Aktuell > Fragebogen zur Nutzung der Internetpräsentation (im rechten Rand)

                                                                                                – Öffentlichkeitsarbeit / pf –

Vertreterregelung zum Jahreswechsel sowie Brückentag in 2020

Der sich aus der Zulassung ergebende Versorgungsauftrag regelt, dass der Vertragsarzt an seiner Betriebsstätte in Form von Sprechstunden bzw. Therapiezeiten zur Verfügung steht. Sollte er seine Tätigkeit aufgrund von Urlaub, Krankheit oder Fortbildung nicht persönlich ausüben können, muss ein Vertreter benannt werden.

In diesem Jahr sind die zwischen den Feiertagen liegenden Tage 23., 27. und 30. Dezember Brückentage im Sinne des ärztlichen Bereitschaftsdienstes. Es kann somit bei Schließung der Praxis auf den Bereitschaftsdienst verwiesen werden.

Die Tage nach Neujahr

 

  • Donnerstag, 2. Januar 2020 und
  • Freitag, 3. Januar 2020

sind keine Brückentage, d. h. es kann bei Schließung der Praxis nicht auf den Bereitschaftsdienst verwiesen werden.

Um die ambulante vertragsärztliche Versorgung durchgehend sicherzustellen, ist es wichtig, dass Sie uns rechtzeitig über Ihre geplanten und ungeplanten Abwesenheiten sowie die vereinbarten Praxisvertretungen in Kenntnis setzen. Informieren Sie bitte auch Ihre Patienten durch entsprechende Aushänge in der Praxis und aktualisieren Sie den Ansagetext auf Ihrem Anrufbeantworter.
Abwesenheits- und Vertretungsmeldung im Mitgliederportal

Die Meldung von Abwesenheiten und Vertretungen sollte vorzugsweise im Mitgliederportal auf elektronischem Weg erfolgen. Bitte klicken Sie hierfür auf der Startseite des Mitgliederportals links auf „Mitteilung der Abwesenheit“, um zur elektronischen Abwesenheits- und Vertretungsmeldung (eAV-Bereich) zu gelangen, und folgen Sie der Benutzerführung (siehe Abbildung oben). Neben der Vereinfachung des Verfahrens haben Sie weitere Vorteile: Sie können sich Ihre Abwesenheiten und Vertretungen im Überblick ansehen und Meldungen auch noch nach der Absendung verändern (bspw. wenn sich Ihr Urlaubstermin verschiebt oder Sie schneller wieder gesund werden als zunächst erwartet).

Für Psychotherapeuten genügt die Erstellung und Absendung einer Abwesenheitsmitteilung. Für Ärzte ist zusätzlich eine Vertretungsmeldung erforderlich. Übrigens können Abwesenheits- und Vertretungsmeldungen auch durch das nichtärztliche Personal der Arztpraxis (über einen Mitarbeiter-Zugang) problemlos erstellt werden.

Hilfe bei Problemen

Sollten Sie technische Fragen oder Probleme beim Anlegen von Abwesenheits- und Vertretungsmeldungen bzw. zum eAV-Bereich allgemein haben, können Sie sich gern an unseren EDV-Support für Mitglieder wenden. Bei inhaltlichen Fragen zum Thema Vertretung wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Bezirksgeschäftsstelle.

Hilfsweise können Sie Ihre Abwesenheitsmeldung auch noch konventionell einreichen: Auf der Internetpräsenz der KV Sachsen finden Sie das entsprechende Formular, das Sie uns bitte vollständig ausgefüllt zusenden.

Vorabinformation zum Brückentag im Jahr 2020

Im Jahr 2020 ist ausschließlich Freitag, der 22. Mai 2020 ein Brückentag, welcher ganztags durch den Bereitschaftsdienst abgesichert wird.

Weiterführende Hinweise zur Abwesenheits- und Vertretungsmeldung:
www.kvsachsen.de > Mitglieder > Arbeiten als Arzt > Vertretung

EDV-Support

 

Telefon0341 23493-737
E-Mailsafenet@kvsachsen.de


                                                                                                – Sicherstellung / ole –