Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2019 » 10/2019 » Zur Lektüre empfohlen

Gustave Caillebotte

Das Gemälde „Straße in Paris, Regenwetter“ von Gustave Caillebotte (1848 – 1894) ist eine Ikone des Impressionismus. Der vorliegende Band präsentiert es im Kontext von Caillebottes innovativem künstlerischem Schaffen, stellt ihn als Motor für die Etablierung des Impressionismus vor und erzählt vom intensiven Austausch mit seinen Künstlerkollegen.

Mit seinen fast lebensgroßen Figuren und der unkonventionellen Perspektive wurde „Straße in Paris, Regenwetter“ 1877 auf der dritten Impressionisten-Ausstellung präsentiert und gilt als ein Hauptwerk Caillebottes. Dessen eigenständige Interpretation des Impressionismus, die durch frappierende Unmittelbarkeit und kühne Bildausschnitte besticht, wird ebenso vorgestellt wie sein Mäzenatentum. Er finanzierte und organisierte die Ausstellungen der Impressionisten mit und versuchte als Sammler, diese in öffentlichen Sammlungen zu etablieren, wie dies Hugo von Tschudi zeitgleich mit seinen spektakulären Ankäufen für die Nationalgalerie gelang.

Die vorliegende Künstlermonographie aus dem Hirmer Verlag zeigt die Vielschichtigkeit und künstlerische Meisterschaft Caillebottes und gewährt mit hochwertigen Reproduktionen einen Einblick in das Leben und Werk dieser zentralen Figur des französischen Impressionismus.

Hg. Ralph Gleis
Gustave Caillebotte
Maler und Mäzen des Impressionismus

2019, 120 Seiten, 71 Abbildungen in Farbe, Klappenbroschur
Format 21,5 × 26,5 cm, 39,00 Euro
ISBN: 978-3-7774-3322-6
HIRMER Verlag

Pflanzen und Tiere im Heiligen Land

Das Heilige Land beeindruckt den Besucher mit einer abwechslungsreichen Landschaft. Schneebedeckte Berge wechseln mit Wüsten und fruchtbaren Ebenen ab. Die natürliche Vegetation variiert von Region zu Region und bietet ganz verschiedenen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum. Diese Vielfalt hat ihren Niederschlag auch in der Bibel gefunden. Peter Goodfellow vereint Theologie, Biologie und Kulturgeschichte. Er erklärt, wie Flora und Fauna das tägliche Leben der Menschen im Alten und Neuen Testament beeinflussten. Zugleich entziffert er die bildliche Verwendung, die Adler, Ameise, Traube und Granatapfel in der Bibel finden, um den Gläubigen den rechten Weg zu weisen. Sämtliche Erläuterungen werden mit den zugehörigen Bibelstellen belegt. 100 Farbillustrationen lassen uns die Wunder der Natur erleben.

Der Theologe Peter Goodfellow ist pensionierter Lehrer, passionierter Naturforscher und begeisterter Ornithologe. Zu seinen bisherigen Publikationen zählen „Shakespeares Vögel“ und ein Bestimmungsbuch zu den Vögeln in Großbritannien und Nordeuropa. Er ist Co-Autor von „Die Vögel Europas: Über 530 Arten“ und wurde mehrfach ausgezeichnet. Mit drei Karten und 100 farbigen Abbildungen, Bibliographie und Register wird der Bildband zu einem eindrucksvollen Nachschlagwerk.

Peter Goodfellow
Pflanzen und Tiere im Heiligen Land
Eine illustrierte Naturgeschichte der Bibel

2019, 184 Seiten, 100 Abbildungen in Farbe, gebunden mit Schutzumschlag
Format 20,3 × 24,6 cm, 32,00 Euro
ISBN 978-3-8062-3959-1
wbg Theiss Verlag

Christo and Jeanne-Claude

Das Werk von Christo und Jeanne-Claude überschreitet Grenzen, vereint Monumentalität und Vergänglichkeit und schuf ein ureigenes Genre zwischen Konzeptkunst, Land Art, Stadtplanung und Politik. Die Projekte beeindruckten nicht nur aufgrund ihrer künstlerischen Vision und schieren Dimension, sondern auch durch die behördlichen und finanziellen Anstrengungen, die sie erst möglich machten. Am Ende blieben unvergängliche Eindrücke, Erinnerungen und – die Dokumentation. Mit Hunderten von bisher unveröffentlichten Fotografien, Zeichnungen und Plänen hält dieser Band sämtliche Projekte des Paares fest, darunter den Verhüllten Reichstag, The Floating Piers und The London Mastaba, aber auch aktuell noch unvollendete Werke wie The Mastaba of Abu Dhabi und L’Arc de Triomphe Wrapped in Paris.

Neben einer umfassenden fotografischen Dokumentation enthält der Band ein ausführliches Gespräch zwischen den Künstlern und dem Autor, in dem sich Jeanne-Claude kurz vor ihrem Tod Ende 2009 noch einmal öffentlich über die gemeinsame Arbeit äußert. So stellt dieser Band eine letztgültige Hommage an Jeanne-Claude und eine Würdigung des Werks zweier Künstler dar, deren Ideen den Blick auf Landschaften und Gebäude weltweit für immer verändert haben. Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch.

Wolfgang Volz, Paul Goldberger
Christo and Jeanne-Claude
Updated Edition – Momente des Flüchtigen

2019, 616 Seiten, Hardcover
Format 29,2 × 39,0 cm, 150,00 Euro
ISBN 978-3-8365-6699-5
TASCHEN Verlag