Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2018 » 11/2018 » Asylbewerber

KVS-Mitteilungen

KVS-Mitteilungen - Ausgabe 11/2018

Abrechnung ärztlicher Leistungen für Asylbewerber

Anlässlich aktueller Anfragen zur Abrechnung von Leistungen für Asylbewerber im Freistaat Sachsen weisen wir Sie auf die Informationen auf der Internetpräsenz der KV Sachsen unter der Rubrik Mitglieder und dem Unterpunkt Asylbewerber hin.

Aktuell, übersichtlich und schnell erreichbar finden Sie hier vielfältige Informationen. Dazu gehören unter anderem verschiedene rechtliche Grundlagen, die für die medizinische Behandlung relevant sind. Um die Auslegung des Asylbewerberleistungsgesetzes im Hinblick auf die medizinische Versorgung zu erleichtern, wurde eine Interpretationshilfe erarbeitet, die auf der Internetseite heruntergeladen werden kann.

Zur Information stehen außerdem der Rahmenvertrag im Freistaat Sachsen über die Abrechnung vertragsärztlicher Leistungen für Berechtigte des Asylbewerberleistungsgesetzes, der für alle Landkreise und kreisfreien Städte gilt, und eine Übersicht mit den konkreten Ansprechpartnern und deren Kontaktdaten bereit.

Zudem sind die Leistungsansprüche von Asylbewerbern mit und ohne elektronische Gesundheitskarte (eGK) sowie unbegleiteter minderjähriger Asylbewerber detailliert und verständlich dargestellt. Diese Leistungsansprüche und die dazu erforderlichen Anspruchsnachweise sind im „Leitfaden der KV Sachsen zur Abrechnung der einzelnen Kostenträger“ aufgelistet. Hier finden Sie auch Informationen zu Impfungen und Verordnungen sowie deren Abrechnung und Vergütung.

Ebenfalls unter dem Menüpunkt „Dokumente“ hat die KV Sachsen Downloads für die Anforderungen an Bescheinigungen über Abschiebungshindernisse und die Reisetauglichkeit bei der Abschiebung von Ausländern bereitgestellt.

Hinweisen möchten wir Sie auch auf den Download von Formularen zur Verwendung bei Erstaufnahmeuntersuchungen von Asylbewerbern in 27 Sprachen. Diese Formulare werden den Asylbewerbern bei der Erstaufnahmeuntersuchung ausgehändigt und unterstützen die Ärzte bei der Kommunikation mit den Asylbewerbern bei der Untersuchung.

Darüber hinaus stehen Ihnen gern Ihre Bezirksgeschäftststellen für Rückfragen zur Verfügung.

Informationen

www.kvsachsen.de > Mitglieder > Asylbewerber

                                                            – Vertragspartner und Honorarverteilung/st –