Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2017 » 03/2017 » Zur Lektüre empfohlen

KVS-Mitteilungen

KVS-Mitteilungen - Ausgabe 03/2017

Ausgabe 03/2017

zum Inhalt dieser Ausgabe

Zur Lektüre empfohlen



75 Years of Capitol Records

Von den Beatles bis Beck, von Sinatra bis Sam Smith zog sich eine Parade von Künstlern, die ganze Epochen geprägt haben, durch die Räumlichkeiten des Capitol Records Tower, einem der markantesten Wahrzeichen Hollywoods und zugleich der Sitz einer der einflussreichsten Plattenfirmen.

Anlässlich des 75. Geburtstags des Labels wird die offizielle Chronik der Capitol Records vom Gründungsjahr 1942 bis heute präsentiert. Mit vielen Essays fachkundiger Historiker und Musikexperten sowie Hunderten von Bildern aus den umfangreichen Firmenarchiven wird die Entwicklung des Labels und die Entstehung einiger der größten Hits des 20. und 21. Jahrhunderts verfolgt. Durch Pop, Rock, Country, Klassik, Soul und Jazz hindurch umfasst die fotografische und musikalische Geschichte die erfolgreichsten und kreativsten Stars des Labels, aber auch die vielen „one-hit wonders“, die nur kurz im Rampenlicht standen. Der Leser begegnet Legenden wie Miles Davis, Nat King Cole, dem Kingston Trio und Frank Sinatra aus den ersten 20 Jahren von Capitol, den Beach Boys und den Beatles, Pink Floyd, Wings, der Steve Miller Band, Bob Seger und Linda Ronstadt und auch aktuellen Stars wie Coldplay. Auf den im wahrsten Sinne des Wortes gewichtigen Bildband sollte kein Musikfan verzichten. Er ist eine Hommage an ein legendäres Label, das für zahllose Generationen den Soundtrack ihres Lebens schuf. Mehrsprachige Ausgabe.

Reuel Golden, Barney Hoskyns
75 Years of Capitol Records
Eine offizielle Chronik Musikgeschichte
2017.
492 Seiten, zahlr. farb. und s/w Abb.
33 x 33 cm, 99,99 Euro
Hardcover
TASCHEN Verlag
ISBN 978-3-8365-6447-2

Seelenkenner Psychoschurken

Psychiater und Psychotherapeuten haben eine interessante Kino- und Serienkarriere hinter sich. Vom Seelenkenner, guten Heiler und wahren Humanisten wandelte sich in den 70ern das Bild zum bösen Wissenschaftler, der Patienten unterdrückt, fragwürdige Behandlungsmethoden verwendet und Vollstrecker einer repressiven Gesellschaftsordnung ist. Hollywoodfilme sind durchaus mit verantwortlich für das negative Image, das Psychiatrie und Psychotherapie lange begleitete.

Zum Glück hat sich das Bild später wieder gewandelt: Jetzt findet man neben dem schrulligen Shrink oder dem lüsternen Therapeutensubjekt auch viele andere Typen und dazu gehörend unzählige Patienten mit Störungen aller Art. Neben alten Klassikern wie zum Beispiel „Spellbound“, in dem Ingrid Bergman als Psychiaterin um Gregory Peck kämpft, sind auch viele neuere Kinohits in diesem spannenden Bildband mit aufgenommen worden. Ebenfalls enthalten sind Fernsehserien, in denen es vor Psychiatern, Psychotherapeuten oder Menschen mit psychischen Störungen nur so wimmelt. Schätzungen zufolge gibt es mittlerweile weit über tausend Spielfilme zum Thema. 30 Essays über Psychiater in Kinofilmen und Fernsehserien – herausgegeben von den Rektoren und Dozenten der Wiener Sigmund Freud Privat Universität  Dr. Martin Poltrum, Prof. Dr. Dr. hc. mult Alfred Pritz und Prof. DDr. Bernd Rieken.    

Martin Poltrum, Bernd Rieken, Alfred Pritz (Hrsg.)
Seelenkenner Psychoschurken
Psychotherapeuten und Psychiater in Film und Serie
2017.
436 Seiten
15,5 x 25 cm, 39,99 Euro
gebunden
SPRINGER Verlag
ISBN 978-3-662-50485-7

Metamorphosis insectorum Surinamensium

„Ich habe keine Kosten bei der Ausführung dieses Werkes gescheut. Ich habe die Platten von den berühmtesten Meistern stechen lassen und das beste Papier dazu genommen, damit ich sowohl Kennern der Kunst als auch den Liebhabern der Insekten Vergnügen und Freude bereiten kann.“

Die Kupferstecherin und Naturforscherin Maria Sibylla Merian (1647-1717) reiste im Jahr 1699 nach Surinam, um dort die tropischen Insekten zu beobachten und zu zeichnen. Nach ihrer Rückkehr erschien „Metamorphosis Insectorum Surinamensium“, in dem sie erstmals die Verwandlung von der Raupe über die Puppe zum Schmetterling schilderte. Nur 30 Exemplare des Buches blieben erhalten. Bis heute fasziniert Merians Malkunst, die für ihre Zeit ungewöhnliche Natürlichkeit, ihre kunstvolle Komposition und lebhafte Kolorierung. Das Faksimile ermöglicht es nun, ihr Hauptwerk mit eigenen Augen zu bestaunen. Der Band beinhaltet eine umfassende Einführung sowie Beiträge namhafter Historiker, Buchwissenschaftler und Biologen. Der Text wurde vollständig ins Deutsche übertragen, Tiere und Pflanzen auf den Bildtafeln verlässlich bestimmt. Merians Lebensleistung ist Teil des gesamteuropäischen Kulturerbes. Das Unverwechselbare ihrer Kunst entfaltet dieser aufsehenerregende Band in seiner ganzen Schönheit. Die spektakuläre Prachtausgabe im Schmuckschuber erscheint in einer limitierten Auflage von 1.499 Exemplaren.

Maria Sibylla
Metamorphosis insectorum Surinamensium
Die Verwandlung der surinamischen Insekten 1705
2017.
200 Seiten, 51 farb. Abb. und 60 Tafeln
35,5 x 53,3 cm, 149,00 Euro
Gebunden im Schmuckschuber, m. Lesebändchen
Verlag Lambert Schneider
ISBN 978-3-6504-0181-6

                                                  – Recherchiert und zusammengestellt von der Redaktion –