Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2017 » 03/2017 » Berufs- und Gesundheitspolitik

KVS-Mitteilungen

KVS-Mitteilungen - Ausgabe 03/2017

Ausgabe 03/2017

zum Inhalt dieser Ausgabe

Berufs- und Gesundheitspolitik



Erreichbarkeit ist wertvoll und wird honoriert

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

schon jetzt möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf die nächste RLV-Information lenken. Sie wird auch Hinweise zur besseren Vergütung der telefonischen Erreichbarkeit enthalten.

Wie Kollege Stelzner auf der vorangegangenen Seite 4 beschrieben hat, wird die Erreichbarkeit zunehmend und meist zu Recht kritisiert. Hier geht es nicht darum, unsere Kolleginnen und Kollegen zu gängeln oder das oft hohe Anspruchsverhalten einiger Patienten zu bedienen. Zu den wirklichen Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie am besten Herrn Georg Baum von der Krankenhausgesellschaft, der beispielhaft in der MDR-Sendung Fakt am 13. Februar 2017 klar die Forderung postuliert hat, dass es für die Patienten das Beste sei, mit allen Beschwerden gleich ins Krankenhaus zu gehen. Gefordert wird letztendlich die Übertragung des Sicherstellungsauftrages für die ambulante (Notfall-)Versorgung auf die Krankenhäuser, da die KV keine ausreichende Versorgung leisten kann. Dafür möchte er dann natürlich auch die finanziellen Mittel aus dem ambulanten in den stationären Sektor transferieren.

Wenn nun ein Patient mit starken Schmerzen am Nachmittag in einer Praxis anruft und entweder der bloße AB-Hinweis auf Abwesenheit oder gleich auf das Krankenhaus zu hören ist, wird er vielleicht das nächste Mal direkt ins Krankenhaus gehen. Das hat 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche geöffnet.

Wir dürfen nicht vergessen, dass auch unser ambulanter Versorgungsauftrag für den ganzen Tag gilt, nur von 19:00 bis 7:00 Uhr (bzw. mittwochs und freitags ab 14:00 Uhr) ist der Kassenärztliche Bereitschaftsdienst ersatzweise zuständig. Programmierbare Anrufbeantworter ermöglichen seit einigen Jahren eine differenzierte Ansage, die den Nichtnotfallpatienten vernünftig steuern hilft.

Nun ist es uns gelungen, mit den Kassen Gelder zu verhandeln, die wir ab April 2017 zusätzlich für eine erweiterte Erreichbarkeit ausloben können. Schauen Sie deshalb auch zu diesem Thema aufmerksam in den RLV-Brief  und bedenken Sie dabei die genannten Aspekte. Vielen Dank.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen



Ihr Klaus Heckemann