Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2014

Konkretisierung bei Überweisungen in allen DMP

Aufgrund zahlreicher Nachfragen seitens der am DMP teilnehmenden Ärzte bei der Durchführung von Überweisungen innerhalb des DMP haben die Vertragspartner im jeweiligen § 3 – (Teilnahmevoraussetzungen und Aufgaben des koordinierenden Versorgungssektors (koordinierender Vertragsarzt)) folgende Klarstellung eingefügt:

„Überweist der koordinierende Vertragsarzt den Versicherten unter Berücksichtigung der Regelungen des BMV-Ä per Auftragsleistung (Definitionsauftrag/Zielauftrag) zur Erbringung von bestimmten Leistungen, z. B. einer DMP-Schulung, an andere Leistungserbringer, so haftet der überweisende Arzt dafür, dass die Voraussetzungen für die Leistungserbringung (u. a. Teilnahme des Versicherten am DMP) gegeben sind. Überweist der koordinierende Vertragsarzt den Versicherten zur Mit-/Weiterbehandlung an andere Leistungserbringer oder werden die entsprechenden Leistungen aufgrund der Direktinanspruchnahme auf Originalschein abgerechnet, haftet der die Leistung erbringende Arzt.“

– Vertragspartner und Honorarverteilung/jh –