Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2014 » 03/2014 » Berufs- und Gesundheitspolitik

KVS-Mitteilungen

KVS-Mitteilungen - Ausgabe 03/2014

Ausgabe 03/2014

zum Inhalt dieser Ausgabe

Berufs- und Gesundheitspolitik



Dr. Andreas Gassen zum Vorstandsvorsitzenden der KBV gewählt

Vertreterversammlung – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat einen neuen Vorstandsvorsitzenden: Die Vertreterversammlung wählte Dr. Andreas Gassen am 28. Februar in Berlin zum Nachfolger von Dr. Andreas Köhler.

„Ich freue mich über das deutliche Vertrauensvotum. Dieses

Ergebnis ist ein guter Start, um die anstehenden Herausforderungen anzupacken“,

erklärte Gassen unmittelbar nach der Wahl. Der Orthopäde aus Düsseldorf erhielt

41 von 57 gültigen Stimmen. „Wir müssen die Phase der inneren Auseinandersetzung

überwinden. Die Herausforderungen, denen wir uns gegenüber sehen, sind zu

wichtig: Dazu zählt die Sicherung der wohnortnahen ambulanten Versorgung in

Deutschland vor dem Hintergrund der gewaltigen demografischen Veränderungen

genauso wie die Gestaltung von Strategien und Maßnahmen, um dem drohenden

Ärztemangel zu begegnen“, appellierte der neue KBV-Chef.

„Wir sollten jetzt wieder mit voller Kraft vorausfahren.

Schaffen können wir das als Selbstverwaltung nur dann, wenn wir als

niedergelassene Hausärzte, Fachärzte und Psychotherapeuten zusammen arbeiten und

gemeinsam auftreten. Die gegenwärtigen Signale werte ich durchaus so, dass das

gelingen kann“, sagte Gassen.

Er kennt die KBV als bisheriger stellvertretender

Vorsitzender der Vertreterversammlung bereits gut. „Ich freue mich auf die

Zusammenarbeit mit meiner Vorstandskollegin, Frau Feldmann und den Mitarbeitern

der KBV. Die Dezernate zeichnen sich durch eine hohe Professionalität aus. Das

trägt entscheidend dazu bei, die Kontinuität einer erfolgreichen

Interessenvertretung zu gewährleisten. Mir ist dabei bewusst, dass ich in große

Fußstapfen trete“, erläuterte Gassen.

Die Wahl eines neuen Vorstandsvorsitzenden der KBV war

notwendig geworden, weil Amtsvorgänger Köhler sein Amt aus gesundheitlichen

Gründen zum 1. März 2014 niederlegte. Die laufende 14. Amtsperiode des Vorstands

endet am 31. Dezember 2016.

Zur Person
Dr. Andreas Gassen (51) ließ sich 1996

als Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Rheumatologie in Düsseldorf

nieder. Seit März 2011 ist er stellvertretender Vorsitzender der

Vertreterversammlung der KBV. Weitere Ämter sind: Vorsitzender des

Spitzenverbandes der Fachärzte Deutschlands, Vorsitzender des Deutschen

Facharztverbands, Präsident des Berufsverbands der Fachärzte für Orthopädie und

Unfallchirurgie.

– Informationen der KBV vom 28. Februar 2014