Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2014 » 03/2014 » ARMIN

KVS-Mitteilungen

KVS-Mitteilungen - Ausgabe 03/2014

ARMIN kommt! – Start des Modellprojekts ab 1. April 2014

Nach ausgiebigen aber sehr erfolgreichen Verhandlungen hat die KV Sachsen zusammen mit der KV Thüringen, den Apothekerverbänden beider Länder und der AOK PLUS die Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen (ARMIN) auf den Weg gebracht. Das Modellprojekt wurde ursprünglich von der ABDA und der KBV initiiert und soll die Arzneimitteltherapiesicherheit und Therapietreue multimorbider Patienten stärken.

Das Modellvorhaben startet am 1. April mit einem Informations- und Einschreibequartal und wird ab 1. Juli mehrstufig umgesetzt.

Es richtet sich grundsätzlich an alle sächsischen und thüringischen Vertragsärzte. Die Teilnahme ist freiwillig. Die ersten beiden Stufen beinhalten die elektronisch unterstützte Wirkstoffverordnung und einen elektronisch gestützten evidenzbasierten Medikationskatalog. Dieser bietet Ihnen für wichtige Indikationen Verordnungsempfehlungen an, ohne das gewohnte Verordnungsprocedere zu behindern.

Herzstück dieses Modells ist das Medikationsmanagement, welches voraussichtlich zum 1. Januar 2015 starten wird. Hierbei sollen Patienten mit in der Regel mindestens fünf systemisch wirkenden Arzneimitteln in der Dauertherapie auf ihre Compliance und die Arzneimitteltherapie – auch durch Prüfung der Selbstmedikation – optimiert werden.

Dies wird auch mit Hilfe eines regelmäßig anzupassenden standardisierten Medikationsplanes unterstützt.

Dieses Management ist auf Dauer angelegt und soll für den jeweiligen Patienten von dem von ihm gewählten Arzt und der gewählten Apotheke gemeinsam durchgeführt werden. Arzt und Apotheker werden hierfür angemessen vergütet. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Integration der Vertragsschnittstelle in Ihr Praxisverwaltungssystem und die Anbindung an das KV-SafeNet*. Die damit verbundenen Investitionen werden mit Hilfe einer Strukturpauschale zu einem großen Teil aufgefangen.

Weitere Informationen erhalten Sie ab 28. März unter www.arzneimittelinitiative.de.

Die KV Sachsen wird für alle interessierte Kolleginnen und Kollegen Informationsveranstaltungen in den Bezirksgeschäftsstellen anbieten:

– Bezirksgeschäftsstelle Chemnitz am 16. Mai und 28. Mai 2014
– Bezirksgeschäftsstelle Dresden am 23. April und 9. Mai 2014
– Bezirksgeschäftsstelle Leipzig am 7. Mai und 23. Mai 2014

Dort werden die einzelnen Stufen detailliert erläutert. Hinweise zur Anmeldung finden Sie als Beilage zu diesem Heft. Vorab können Fragen an verordnung@kvsachsen.de (Frau Stumpe und Herrn Mätzler) gestellt werden.

* Disclaimer: Bitte beachten Sie, dass KV-SafeNet nicht mit der Firma SafeNet, Inc., USA, in firmenmäßiger oder vertraglicher Verbindung steht.

– Verordnungs- und Prüfwesen/st –