Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2008 » 11/2008 » Sicherstellung

KVS-Mitteilungen

KVS-Mitteilungen - Ausgabe 11/2008

Ausschreibung und Abgabe von Vertragsarztsitzen

Ausschreibung von Vertragsarztsitzen

Von der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen werden gemäß § 103 Abs. 4 SGB V in Gebieten, für die Zulassungs- beschränkungen angeordnet sind bzw. für Arztgruppen, bei welchen mit Bezug auf die aktuelle Bekanntmachung des Landesausschusses der Ärzte und Krankenkassen entsprechend der Zahlenangabe Neuzulassungen sowie Praxisübergabeverfahren nach Maßgabe des § 103 Abs. 4 SGB V möglich sind, auf Antrag folgende Vertragsarztsitze der Planungsbereiche zur Übernahme durch einen Nachfolger ausgeschrieben:
 

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

*) Bei Ausschreibungen von Fachärzten für Allgemeinmedizin können sich auch Fachärzte für Innere Medizin bewerben, wenn sie als Hausarzt tätig sein wollen.

Bei Ausschreibungen von Fachärzten für Innere Medizin (Hausärztlicher Versorgungsbereich) können sich auch Fachärzte für Allgemeinmedizin bewerben.

Wir weisen außerdem darauf hin:

  • dass sich auch die in den Wartelisten eingetragenen Ärzte bei Interesse um den betreffenden Vertragsarztsitz bewerben müssen, 
  • dass diese Ausschreibungen ebenfalls im Ärzteblatt Sachsen veröffentlicht worden sind, 
  • dass bei einer Bewerbung die betreffende Registrierungs-Nummer (Reg.-Nr.) anzugeben ist.

Bezirksgeschäftsstelle Chemnitz
 

Freiberg

Facharzt für Innere Medizin/Rheumatologie

Reg.-Nr. 08/C056

verkürzte Bewerbungsfrist bis zum 24.11.2008

Facharzt für Allgemeinmedizin*)

Reg.-Nr. 08/C057

verkürzte Bewerbungsfrist bis zum 24.11.2008

Facharzt für Allgemeinmedizin*)

Reg.-Nr. 08/C058

Facharzt für Allgemeinmedizin*)

Vertragsarztsitze in einer Berufsausübungsgemeinschaft

Reg.-Nr. 08/C059

Reg.-Nr. 08/C060

Mittweida

Facharzt für Allgemeinmedizin*)

Reg.-Nr. 08/C061

Aue-Schwarzenberg

Facharzt für Kinder und Jugendmedizin

Reg.-Nr. 08/C062

verkürzte Bewerbungsfrist bis zum 24.11.2008

Facharzt für Allgemeinmedizin*)

Reg.-Nr. 08/C063

Schriftliche Bewerbungen sind bis zum 08.12.2008 an die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen, Bezirksgeschäftsstelle Chemnitz, Postfach 11 64, 09070 Chemnitz, Telefon: (0371) 27 89-406 oder 27 89-403 zu richten.

Bezirksgeschäftsstelle Dresden

Dresden-Stadt

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Reg.-Nr. 08/D069

verkürzte Bewerbungsfrist bis zum 24.11.2008

Facharzt für Innere Medizin/ Hämatologie und Int. Onkologie

Vertragsarztsitz in Gemeinschaftspraxis

Reg.-Nr. 08/D070

verkürzte Bewerbungsfrist bis zum 24.11.2008

Bautzen

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Reg.-Nr. 08/D071

verkürzte Bewerbungsfrist bis zum 24.11.2008

Riesa-Großenhain

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

Reg.-Nr. 08/D072

Sächsische Schweiz

Facharzt für Allgemeinmedizin*)

Reg.-Nr. 08/D073

Schriftliche Bewerbungen sind bis zum 09.12.2008 an die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen, Bezirksgeschäftsstelle Dresden, Schützenhöhe 12, 01099 Dresden, Telefon: (0351) 88 28-310, zu richten.

Bezirksgeschäftsstelle Leipzig

Leipzig-Stadt

Facharzt für Allgemeinmedizin*)

Reg.-Nr. 08/L100

Facharzt für Allgemeinmedizin*)

Reg.-Nr. 08/L101

Praktischer Arzt*)

Reg.-Nr. 08/L102

Facharzt für Allgemeinmedizin*)

verkürzte Bewerbungsfrist bis zum 28.11.2008

Reg.-Nr. 08/107

Facharzt für Augenheilkunde

Vertragsarztsitz in Gemeinschaftspraxis

Reg.-Nr. 08/L103

Facharzt für Kinder und Jugendmedizin

Reg.-Nr. 08/L104

Leipziger Land

Facharzt für Augenheilkunde

Reg.-Nr. 08/L105

Muldentalkreis

Facharzt für HNO-Heilkunde

Reg.-Nr. 05/L106

Schriftliche Bewerbungen sind bis zum 12.12.2008 an die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen, Bezirksgeschäftsstelle Leipzig, Braunstraße 16, 04347 Leipzig, Telefon: (0341) 2 43 21 54, zu richten.

– Sicherstellung/now –

Planungsbereiche bleiben trotz Kreisgebietsreform bestehen

Gemäß § 2 Abs. 3 Bedarfsplanungs-Richtlinie ist räumliche Grundlage für die Ermittlungen zum allgemeinen und jeweiligen örtlichen Stand der vertragsärztlichen Versorgung sowie für die Feststellung von Über- oder Unterversorgung die kreisfreie Stadt, der Landkreis oder die Kreisregion in der Zuordnung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung.

Die Planungsbereiche entsprechen somit den Kreisen bzw. kreisfreien Städten und hätten sich durch die sächsische Kreisgebietsreform zum 01.08.2008 in den meisten Fällen stark vergrößert.

Mit Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 18.09.2008 (in Kraft getreten rückwirkend zum 31.07.2008) wurde o. g. Regelung der Bedarfsplanungs-Richtlinie nunmehr dahingehend ergänzt, dass der Landesausschuss im Falle einer Gebietsreform mit 2/3 Mehrheit beschließen kann, dass die Planungsbereiche von der Regelung unberührt bleiben und in ihrer bisherigen Form fortbestehen.

Auf Grundlage dieses Beschlusses hat der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen Sachsen in seiner Sitzung am 05.11.2008 für den Freistaat Sachsen folgendes beschlossen:

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen Sachsen beschließt gem.

§ 2 Abs. 3 Bedarfsplanungs-Richtlinie, dass rückwirkend zum 01.08.2008 die Planungsbereiche im Freistaat Sachsen in ihrer bisherigen Form fortbestehen.

– Sicherstellung/re –