Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2008 » 06/2008 » Vordrucke

KVS-Mitteilungen

KVS-Mitteilungen - Ausgabe 06/2008

Achtung! Stichtagsregelung für Muster 10, 52 und 55 zum 01.07.2008

Muster 10

„Überweisungs-/Abrechnungsschein für Laboratoriumsuntersuchungen als Auftragsleistung“

Muster 52

„Anfrage bei Fortbestehen der Arbeitsunfähigkeit“

Muster 55

„Bescheinigung zum Erreichen der Be-lastungsgrenze bei Feststellung einer schwerwiegenden chronischen Krankheit im Sinne § 62 SGB V“

Im Rahmen der Umsetzung des Vertragsarztrechtsänderungsgesetzes in Bezug auf die untergesetzlichen Normen musste auch das KVK-Feld sämtlicher Formulare angepasst werden. Diese Anpassung erfolgte mit der 20. Änderung der Vordruckvereinbarung.

Außer dem Muster 10 „Überweisungs-/Abrechnungsschein für Laboratoriumsuntersuchungen als Auftragsleistung“ wurde die notwendige Änderung so vollzogen, dass die „alten“ Formulare aufgebraucht werden können, bevor die neuen mit dem modifizierten KVK-Feld zur Anwendung kommen.

Für das Muster 10 „Überweisungs-/ Abrechnungsschein für Laboratoriumsuntersuchungen als Auftragsleistung“ kommt aufgrund einer weiteren Änderung eine Stichtagsregelung zum 01. Juli 2008 zur Anwendung. Das heißt, „alte“ Muster 10 (4.2005) dürfen ab dem 01.07.2008 nicht mehr zur Anwendung kommen. Wir bitten Sie, ausschließlich die neuen Versionen des Musters 10 (7.2008) zu verwenden.

Die Auslieferung des „neuen“ Musters 10 (7.2008) „Überweisungs-/ Abrechnungsschein für Laboratoriumsuntersuchungen als Auftragsleistung“ erfolgt ab 16.06.2008 in Form einer Erstausstattung durch den Vordruck Leitverlag Freiberg, jedoch dürfen diese erst mit Stichtag 01.07.2008 zum Einsatz kommen.

Sollten Sie noch „alte“ Musterformulare benötigen, bitten wir Sie, dies auf ihrer Bestellung zu vermerken.

Muster 52

„Anfrage bei Fortbestehen der Arbeitsunfähigkeit“ und

Muster 55

„Bescheinigung zum Erreichen der Belastungsgrenze bei Feststellung einer schwerwiegenden chronischen Krankheit im Sinne § 62 SGB V“

Zudem haben sich bei den Mustern 52 und 55 inhaltliche Änderungen ergeben, so dass wir Sie bitten möchten, ab dem 01.07.2008 ausschließlich die neuen Muster zu verwenden.

Hinweis zu Muster 16 „Arzneiverordnungsblatt“

Die KBV und die Spitzenverbände der Krankenkassen haben sich bezüglich des Musters 16 „Arzneiverordnungsblatt“ darauf geeinigt, dass in der Codierzeile des Rezeptes (die bisher die ANR enthält) ab dem 01.07.2008 die Betriebsstättennummer einzudrucken ist. Die Verwendung der Betriebsstättennummer führt dazu, dass die alten Rezepte weiterverwendet werden können, da die jetzige Arztabrechnungsnummer zur Betriebsstättennummer umfirmiert wird. Weiter führt dies dazu, dass in Gemeinschaftspraxen diese Rezeptvordrucke gemeinsam verwendet werden können.

Bitte verfolgen Sie auch aktuelle Veröffentlichungen im Internet auf unserer Homepage

www.kvs-sachsen.de.

Berücksichtigen Sie bitte die vorgenannten Festlegungen bei ihren Bestellungen.

Koord. VS/HGF/AD – pl.