Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2008 » 04/2008 » Meinung

KVS-Mitteilungen

KVS-Mitteilungen - Ausgabe 04/2008




Gemeinsame Presseerklärung

Sächsisches Staatsministerium für Soziales

AOK plus – Die Gesundheitskasse

BKK -Landesverband Ost – Landesrepräsentanz Sachsen

IKK Sachsen

VdAK/AEV e.V. – Landesvertretung Sachsen

Knappschaft

Kassenärztliche Vereinigung Sachsen

Flächendeckende Brustkrebsvorsorge in Sachsen

Dresden, 26. März 2008: Mit der Zertifizierung der Screening-Einheit Westsachsen haben sächsische Frauen seit Februar landesweit die Möglichkeit, mit Hilfe des Mammographie- Screenings frühzeitig eine Erkrankung an Brustkrebs zu erkennen. Seit Juli 2007 wurden 49.366 Frauen zur Durchleuchtung eingeladen, 34.829 Frauen haben bis Ostern 2008 teilgenommen. Bei der Beteiligung liegt Sachsen bundesweit mit an der Spitze.

Viele Frauen der betroffenen Altersgruppe von 50 bis 69 sind durch die gute Zusammenarbeit mit den Frauenärzten gut informiert und motiviert. Immer mehr Frauen melden sich selbst zur Untersuchung an. Sie können dabei über fünf sächsische Screening-Einheiten verfügen, die zurzeit in 10 stationären Praxen und zwei mobilen Screening-Einheiten, den so genannten Mammobilen, die Untersuchung an der weiblichen Brust durchführen. Weitere sieben Praxen und zwei zusätzliche Mammobile sollen das Angebot ergänzen.

Die Organisation der Einladungen für alle sächsischen Einheiten liegt in den Händen der “Zentralen Stelle Mammographie-Screening”, die bei der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen in Chemnitz angesiedelt ist. Sie steht auch für Fragen unter der unten angegebenen Hotline zur Verfügung. Diese wird besonders in den Vormittagsstunden stark in Anspruch genommen.

Das Mammographie-Screening ist ein zusätzliches Angebot. Es ergänzt die jährlichen Krebs-Früherkennungsuntersuchungen durch den Frauenarzt und der Selbstuntersuchung der Brust. Die Teilnahme ist freiwillig und für die anspruchsberechtigten Frauen kostenlos. Alle entstehenden Kosten werden im Rahmen des Krankenversicherungsschutzes übernommen, eine Praxisgebühr entfällt hierbei.

Weitere Infos:

www.ein-teil-von-mir.de

Hotline: 0371 91 85 09 99

E-Mail: zentrale-stelle@zsmammo-sachsen.de