Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2008 » 03/2008 » Selbsthilfegruppen

KVS-Mitteilungen

KVS-Mitteilungen - Ausgabe 03/2008

Ausgabe 03/2008

zum Inhalt dieser Ausgabe

Selbsthilfegruppen



Deutsche Selbsthilfe Angeborene Immundefekte e.V. (dsai)

Ein Immundefekt in der Familie?

Schätzungen von Experten zufolge sind in Deutschland ca. 100.000 Menschen betroffen, aber nur etwa 1.400 Betroffene sind diagnostiziert. Menschen leiden, sterben, weil keine Therapie greift. Frühzeitige Diagnose heißt das unumstrittene Ziel.

Immundefekte

Der menschliche Organismus ist mit einem ausgefeilten Verteidigungsmechanismus, dem Immunsystem, ausgestattet. Es erstaunt nicht, dass dieses hochkomplizierte System, in dem sich viele Informationswege kreuzen, verstärken oder abschwächen, an den unterschiedlichsten Stellen defekt sein kann. Diese nachteilige Situation ist manchen Menschen angeboren.

Sie leiden an einem angeborenen Immundefekt. Ihr schwächeres Immunsystem besitzt eine nur eingeschränkte Fähigkeit, auf Infektionen zu reagieren und sie zu überwinden. Die Patienten leiden häufiger an Infektionen, die einen schweren Verlauf haben und lebensbedrohlich sein können. Die nachfolgende Liste gibt eine Übersicht über die häufigsten Immundefekte:

  • Agammaglobulinämie
  • Variables Immundefektsyndrom
  • Hypogammaglobulinämie
  • Selektiver IgA-Mangel
  • IgG-Subklassendefekt
  • T-Zell-Defekte (häufig in Kombination mit B-Zell-Defekten)
  • DiGeorge-Syndrom
  • SCID (Schwerer Kombinierter Immundefekt)
  • Wiskott-Aldrich-Syndrom
  • Louis-Bar-Syndrom
  • Granulomatose
  • Weitere Immundefekte
  • Hyper-IgD/Periodisches Fiebersyndrom

Es kann aber auch bei einem gesunden Organismus im Laufe der Zeit z. B. durch virale Infektionen (HIV), Autoimmunerkrankungen oder Mangelernährung ein Defekt entstehen. Man spricht hier von einem erworbenen Immundefekt.

Deutsche Selbsthilfe Angeborene Immundefekte e.V. (dsai)
Gabriele Gründl (1. Vorsitzende)
83530 Schnaitsee, Hochschatzen 5
Tel: 08074/81 64, Fax: 08074/97 34
E-Mail: info@dsai.de
www.dsai.de

Regionalgruppe Leipzig
Matthias Noch
Tel: 036603/4 11 20
matthias.noch@dsai.de

(aus www.dsai.de)