Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2008 » 02/2008 » Vertreterversammlung

KVS-Mitteilungen

KVS-Mitteilungen - Ausgabe 02/2008

Ausgabe 02/2008

zum Inhalt dieser Ausgabe

Vertreterversammlung



Ergebnis Rechnungsabschluss 2006 und Haushaltsvoranschlag 2008

Im Heft 1/2008 der KVS-Mitteilungen wurde im Artikel zur Vertreterversammlung am 12.12.2007 auch über die Beratung zum Haushalt der KV Sachsen berichtet. Nachfolgend dazu eine ausführliche Darstellung:

Mittelverwendung 2006

Durch den Vorsitzenden des Finanzausschusses, Herrn Dr. Wolfgang Klemm, wurde ausgeführt, dass dem Rechnungsabschluss der KV Sachsen für 2006 durch den Revisor der KV Sachsen der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk erteilt wurde.

Durch wirtschaftliches Handeln konnten die geplanten Kosten um 2.300,7 TEUR unterboten werden. Zusammen mit den außerplanmäßigen Erträgen von 2.658,9 TEUR wurden 4.959,6 TEUR Mehrerträge erzielt.

Eckkennziffern der Haushaltsrechnung 2006

(in TEUR)

Aufwendungen

Personalaufwand > 22.182,3

Selbstverwaltung > 667,3

Gem. Selbstverwaltung > 673,6

Sachaufwand > 4.226,2

Abschreibungen > 2.391,6

Organisat. Aufwendungen > 3.036,7

Summe Aufwendungen > 33.177,7

Erträge

Verwaltungskostenumlage > 34.609,9

Erstattungen von Vertragspartnern > 548,0

Geldbußen > 2,8

Auftragsleistungen > 20,2

Gebühren nach ZVO > 8,8

Kapitalerträge > 2.528,6

Mieteinnahmen > 183,3

Sonstige Erträge > 235,7

Summe Erträge > 38.137,3

Investitionen

Software > 553,3

Betriebs- u. Geschäftsausst. > 420,7

Gesamt > 974,0

Beschluss zum Haushalt 2008

Herr Dr. Klemm stellte den vom Vorstand der KV Sachsen aufgestellten und vom Finanzausschuss beratenen Haushaltsansatz 2008 vor. Er ist in Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen. Die veranlagte Summe beträgt 39.013,6 TEUR. Der Investitionshaushalt sieht Ausgaben in Höhe von 1.218,0 TEUR vor. Die Finanzierung erfolgt zu 100% aus lang- und mittelfristigen Verbindlichkeiten. Der vorgelegte Haushaltsentwurf 2008 wurde von der Vertreterversammlung einstimmig beschlossen. Der Verwaltungskostensatz wird für das Haushaltsjahr 2008 gemäß Beschluss der Vertreterversammlung unverändert 2,7% für PC-Abrechner und 4,0% für manuelle Abrechner betragen.

– Buchhaltung/lu –