Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2008 » 01/2008 » In eigener Sache

KVS-Mitteilungen

KVS-Mitteilungen - Ausgabe 01/2008

Ausgabe 01/2008

zum Inhalt dieser Ausgabe

In eigener Sache



KV Sachsen stellt sich mit einem Unternehmensleitbild den Herausforderungen der Zukunft

Nicht erst durch die Bestimmungen des GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetzes hat sich gezeigt, dass sich die Kassenärztlichen Vereinigungen, insbesondere unter strategischen Gesichtspunkten, viel stärker mit den zukünftig zu erwartenden Entwicklungen im Gesundheitswesen befassen müssen. Dabei gilt es mehr als bisher, sich gerade auch mit dem vom Gesetzgeber eingeforderten Vertragswettbewerb auseinanderzusetzen. Um sich in einer solchen Entwicklung als Institution etablieren und langfristig behaupten zu können, ist es wichtig, eine von klaren Grundsätzen getragene Basis zu haben. Eine solche Basis bildet ein Unternehmensleitbild.

Im Grundsatz ist es für Ihre KV Sachsen eine Selbstverständlichkeit, dass sie sich mit den aktuellen Anforderungen befasst und versucht, sinnvolle Lösungen für die ärztliche und psychotherapeutische Versorgung der Bevölkerung Sachsens einerseits bei aktiver Wahrnehmung der Interessen der Mitglieder der KV Sachsens andererseits zu erreichen. Zukünftig werden sich alle Aktivitäten, vor dem Hintergrund der eingangs getätigten Feststellungen, an einem zentralen Unternehmensleitbild orientieren:

Die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen und ihre Mitglieder wollen eine flächendeckende, qualitativ hochwertige und wirtschaftliche hausärztliche, fachärztliche und psychotherapeutische Versorgung für die Bevölkerung des Freistaates Sachsen gestalten und sichern.

Das neue Unternehmensleitbild der KV Sachsen beinhaltet in seiner Aussage eine ganze Reihe von Detailaspekten, die den im Unternehmensleitbild formulierten Handlungsauftrag näher präzisieren:

  • Die KV Sachsen will aktiv an der Mitgestaltung des Gesundheitswesens im Freistaat Sachsen im Interesse der Bevölkerung und ihrer Mitglieder mitwirken. Sie ist bereit, ihre Kompetenz in allen geeigneten, sich mit der ambulanten Versorgung der Bevölkerung befassenden Gremien einzubringen. 
  • Die KV Sachsen befürwortet und unterstützt alle Maßnahmen, die der Prävention von Krankheiten und damit zur Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung des Freistaates Sachsen beitragen. 
  • Die KV Sachsen steht für Qualitätssicherung in der ambulanten Versorgung und unterstützt in diesem Sinne aktiv die Qualitätssicherungskonzepte, die nachweislich zur Verbesserung der medizinischen Versorgung der Bevölkerung beitragen bzw. beitragen können. In diesem Sinne befürwortet sie Qualitätsmanagement und unterstützt die Fortbildung ihrer Mitglieder. 
  • Die KV Sachsen ist bereit, alleine oder in Kooperation mit anderen Leistungserbringern im ambulanten Sektor neue Versorgungsstrukturen zu erschließen, wenn diese der Sicherstellung der ambulanten Versorgung der Bevölkerung des Freistaates Sachsen dienen. In diesem Sinne ist sie auch bereit, ggf. in eine Konkurrenz mit anderen Leistungserbringern im ambulanten Sektor einzutreten. 
  • Die KV Sachsen ist die organisierte Vertretung ihrer ärztlich und psychotherapeutisch tätigen Mitglieder und übernimmt in diesem Sinne für ihre Mitglieder Dienstleistungs- und Servicefunktionen auf qualitativ hohem Niveau. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KV Sachsen fühlen sich dem Unternehmensleitbild in ihrer täglichen Arbeit nachhaltig verpflichtet.

Ein Unternehmensleitbild ist Orientierungspunkt und Handlungsauftrag gleichermaßen. Es ist die Grundlage für das Handeln des Vorstandes nach Außen und nach Innen. Die bereits in die Wege geleitete Neukonzeption unseres Internetauftrittes wird dabei helfen, die Außendarstellung der KV Sachsen nachhaltig zu verbessern. Aber auch im Verwaltungsbereich wird der Philosophie des Unternehmensleitbildes durch eine entsprechende Neuausrichtung Rechnung getragen werden müssen. In loser Folge werden wir im Laufe des Jahres 2008 über Neuerungen und Änderungen berichten.

Ein Unternehmensleitbild ist jedoch nicht nur eine Vorgabe für den Vorstand und die gewählten Mandatsträger sowie für die Verwaltung. Ein Unternehmensleitbild bedarf, um erfolgreich umgesetzt werden zu können, der aktiven Unterstützung durch alle Mitglieder der KV Sachsen. In diesem Sinne ergeht die Bitte an alle ärztlichen und psychotherapeutischen Mitglieder, die Aussagen des Unternehmensleitbildes aktiv nach Außen zu vertreten, trotz der nicht unerheblichen Probleme, die das jetzige System der GKV zum Teil tagtäglich mit sich bringt. Nur gemeinsam können wir uns als Hausärzte, Fachärzte und Psychotherapeuten auch in Zukunft ausreichend Gehör in der gesundheitspolitischen Diskussion verschaffen.