Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2007 » 03/2007 » Zur Lektüre empfohlen

KVS-Mitteilungen

KVS-Mitteilungen - Ausgabe 03/2007

Ausgabe 03/2007

zum Inhalt dieser Ausgabe

Zur Lektüre empfohlen



Hans-Joachim Neumann

Friedrich III.

Der 99-Tage-Kaiser

2006.

288 Seiten mit 37 Abbildungen.

Format 14 x 22 cm.

Gebunden mit Schutzumschlag.

Euro 19,90

edition q im be.bra verlag GmbH

ISBN 3-86124-602-3

In dieser Rubrik stellten wir bereits sechs Bücher von Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Hans-Joachim Neumann vor, die der langjährige Direktor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie an der Berliner Charité als ausgewiesener Kenner der preußischen Geschichte geschrieben hat.

In vorliegendem Werk schildert der Autor den Lebens- und (wie könnte es bei Neumann anders sein) insbesondere den Leidensweg von Kronprinz Friedrich Wilhelm, der als

„99-Tage-Kaiser“ in die deutsche Geschichte einging. Schon früh an Kehlkopfkrebs erkrankt, vertrauten er und seine englische Frau Victoria der falschen Diagnose des schottischen Arztes Mackenzie. Dessen Kontroverse mit seinem deutschen Rivalen Ernst von Bergmann wurde zu einem veritablen Politikum über den Tod des Kaisers hinaus.

Auch Neumann weicht der Frage nicht aus, ob Europa der Erste Weltkrieg erspart geblieben wäre, welche Richtung das deutsche Reich genommen hätte, wäre der angliophile und liberale Kaiser Friedrich III. nicht so schnell verstorben.

– mpb –

 

DER BROCKHAUS

Literatur

Korsar und Kreuzfahrer

3. Auflage, 2007.

359 Seiten.

Format 17 x 24 cm.

Festeinband.

Euro 49,95

F. A. Brockhaus GmbH Leipzig · Mannheim

ISBN-10: 3-7653-3133-3

Das Lesen erfreut sich – allen Unkenrufen zum Trotz! – eines nicht nur ungebrochenen, sondern sogar wachsenden Zuspruchs. Die Zahl der literarischen Neuerscheinungen steigt kontinuierlich an. Und damit wächst die Zahl der Fragen, die der Leser zu den Schriftstellern und ihren Werken hat, zu deren Stil, zu ihrer literaturgeschichtlichen Einordnung usw.

Antwort findet der Nachschlagende in

  • 4000 Stichwörtern zu Schriftstellern, Werken, Epochen und Sachbegriffen,
  • 200 Zitaten der Weltliteratur,
  • 1200 Fotos und Tabellen,
  • 150 Infokästen zu den Hauptwerken der Weltliteratur,
  • 120 Infokästen zu Hintergründen aus der Literaturgeschichte,
  • 24 Epochentafeln,
  • 24 ausführlichen Sonderartikeln zu zentralen Themen der Literatur.

Der „Brockhaus – Literatur“ lädt aber auch ein zu einem Streifzug durch die Haupt- werke der Weltliteratur von ihren Anfängen bis zur Gegenwart, bietet ästhetischen Genuss und fördert die intellektuelle Urteilskraft.

– mpb –

Edgard Haider

Verlorene Pracht

Geschichten von zerstörten Bauten

22006.

192 Seiten mit 95 Abbildungen.

Format 19 x 25 cm.

Gebunden mit Schutzumschlag.

Euro 24,90

Gerstenberg Verlag, Hildesheim

ISBN 3-8067-2949-2

Bomben des Zweiten Weltkrieges, Modernisierungswut und Traditionsfeindlichkeit der Nachkriegszeit zerstörten, was große Architekten wie Leo von Klenze, Gottfried Semper, August Endell oder Erich Mendelsohn schufen. Alle rund 40 in diesem eindrucksvollen Band versammelten Schlösser, Villen, Hotels, Cafés, Kaufhäuser, Museen usw. – Zeugnisse des 16. bis frühen 20. Jahrhunderts – die das Gesicht ihrer Städte prägten, existieren nur noch in der schmerzlichen Erinnerung immer weniger werdender Zeitzeugen oder auf alten Abbildungen.

Stimmungsvolle historische Fotografien (Außen- wie Innenaufnahmen) sowie Stiche, Ansichtskarten und Grundrisse, die der aus London stammende Autor mit Fleiß und viel Einfühlungsvermögen zusammengetragen hat, lassen über den baulichen Glanz der Objekte staunen.

Haider verbindet sachliche historische Recherchen mit leiser Trauer um die vegangene, von Leben erfüllte Pracht, und zwischen den Zeilen wird dem aufmerksamen Leser bewusst: Immer wieder wird um uns herum sinnlos zerstört!

– mpb –