Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » Arbeiten als Arzt » Forschungsprojekte
Arzneimittelinitiative
Datenschutzrecht
Abrechnung, Vorabpruefung
elektronische Abwesenheitsmeldung
Weiterletung zur Site - Studieren in Europa

Ihre Ansprechpartner

Forschungsprojekte

Forschungsprojekte zum Gesundheitswesen und medizinischen Fragenstellungen

Vielfach beschäftigen sich Nachwuchswissenschaftler mit Themen des Gesundheitswesens, welche dabei gern die Erfahrungen und Expertise von sächsischen Vertragsärzten aus der Praxis einbeziehen. Wiederholt wird die KV Sachsen um Unterstützung gebeten, bei Umfragen im Rahmen eines Forschungsprojekts den Kontakt zu den sächsischen Vertragsärzten herzustellen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen kann die KV Sachsen Kontaktdaten der Ärzte nicht bereitstellen und auch eine Weiterleitung der Umfrage an die Gesamtheit der Ärzteschaft nicht ermöglichen.

Mit vorliegender Seite wird jedoch eine Plattform angeboten, auf der sich interessierte Ärzte informieren und an Umfragen beteiligen können. Nachwuchswissenschaftler haben hier die Möglichkeit, der Ärzteschaft das eigene Forschungsvorhaben vorzustellen und Teilnehmer für eine Umfrage zu finden.



Die KV Sachsen haftet nicht für Inhalte, die von Dritten publiziert und verfolgt werden. Die nachfolgend vorgestellten Vorhaben stehen in der Verantwortung der genannten Ansprechpartner. Es gelten die Hinweise des Impressums und der Datenschutzerklärung

Nach oben

Forschungsprojekt „Früherkennung des Prostatakarzinoms – Eine Evaluation der fachurologischen und hausärztlichen Versorgungsrealitäten“

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

anbei erhalten Sie den Link zu der Onlinebefragung für das Projekt „Früherkennung des Prostatakarzinoms – Eine Evaluation der fachurologischen und hausärztlichen Versorgungsrealitäten“.

Die PSA-Testung wird weiterhin kontrovers diskutiert. Auf Antrag der Patientenvertreter wurde durch den G-BA ein Beratungsverfahren zur Testung eröffnet. National und international sind unterschiedliche Leitlinien zum PSA-Test existent. Ziel dieser Befragung, welche sich in angepasster Form an Hausärzte und Urologen in Deutschland richtet, ist es, Informationen über den praktischen Umgang Ihrer Fachgruppe mit der PSA-Testung  und damit aus der Versorgungsrealität zu erhalten. Damit bietet sich die Chance, mögliche Herausforderungen bei der Umsetzung der Empfehlungen zu identifizieren und den interdisziplinären Wissensaustausch zur PSA-Testung besser abzustimmen. Hierdurch könnte der Weg der informierten Entscheidungsfindung für alle unsere Patienten weiter verbessert werden. Dazu benötigen wir Ihre Hilfe.

Aus diesem Grund möchten wir Sie bitten, an dieser Befragung teilzunehmen. Sie können den Fragebogen online beantworten. Die Befragung wird etwa 5-10 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen.

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung und bedanken uns für Ihre Teilnahmebereitschaft!

Um die Befragung zu starten, kopieren Sie bitte folgenden Link und geben diese in die Adresszeile ein:

http://soscisurvey01.virt.uni-oldenburg.de/soscisurvey/psa2-ha/


Mit besten Grüßen


Priv.-Doz. Dr. med. Alexander Winter
Universitätsklinik für Urologie
Klinikum Oldenburg
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg


Prof. Dr. med. Michael Freitag
Department für Versorgungsforschung
Abteilung für Allgemeinmedizin
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Sanny Kappen, MSc
Department für Versorgungsforschung
Abteilung für Epidemiologie & Biometrie
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Nach oben