Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » Arbeiten als Arzt » Bereitschaftsdienst

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Allgemein

Sämtliche zur vertragsärztlichen Versorgung zugelassene Ärzte und medizinische Einrichtungen sind zur Teilnahme am ärztlichen Bereitschaftsdienst verpflichtet. Neben dem allgemeinen ärztlichen Bereitschaftsdienst werden in einigen Gebieten auch fachärztliche Dienste durchgeführt.

Näheres regelt die von der Vertreterversammlung der KV Sachsen beschlossene Bereitschaftsdienstordnung (BdO) ab 01.01.2020 sowie die dazugehörigen Durchführungsbestimmungen. Sie finden diese im rechten Seitenbereich unter „Links und Dokumente“.

Da sich der ärztliche Bereitschaftsdienst der KV Sachsen inmitten einer Reform befindet, beachten Sie bitte die Übergangsregelungen gemäß § 14 Satz 1 und 2 der BdO.

Nach oben

Befreiung

Wenn Sie im Ausnahmefall eine Befreiung vom Bereitschaftsdienst beantragen möchten (§ 3 BdO), ist hierzu ein schriftlicher Antrag mit entsprechender Begründung bei der zuständigen Bezirksgeschäftsstelle zu stellen.

Nach oben

Dienständerungen

Änderungen bzw. Diensttauschmeldungen können mit dem Formular ,,Änderungs- und Tauschmitteilung" an die für Sie zuständige Bezirksgeschäftsstelle mitgeteilt werden.

Nach oben

Dienstbereitmeldungen

Alle zum Bereitschaftsdienst eingeteilten Ärzte - ausgenommen Ärzte, welche der Stadt Dresden zugeordnet sind - können ihre Dienstbereitmeldungen per Fax-Formular oder direkt per Web-Formular (auch für mobile Endgeräte) an die Ärztliche Vermittlungszentrale (ÄVZ) senden.

Dies gilt ebenso für die diensthabenden Fahrer der Fahrdienstleister in den Bereitschaftsdienstbereichen.

Übersicht der reformierten Bereitschaftsdienst-Bereiche:

BGSTBereitschaftsdienstbereich
ChemnitzAnnaberg/MEK
Aue/Schwarzenberg/Stollberg
Chemnitz, Stadt
Chemnitzer Land
Zwickau
  
Dresden

Dresden, Stadt
Bautzen
Dippoldiswalde-Freital
Görlitz-Niesky
Hoyerswerda-Weißwasser
Kamenz
Löbau-Zittau
Meißen

  
LeipzigLeipzig, Stadt
Delitzsch
Torgau-Oschatz

Anwendung Fax-Formular:

Bitte füllen Sie das jeweils in Frage kommende Formular vollständig aus und senden Sie es dann per Fax an die entsprechende Nummer der BDVZ:

  • Fax 0341 23493299

Wichtig ist die Angabe einer aktuellen Rückrufnummer.

Anwendung Web-Formular:

Der Versand des Web-Formulars ist nur möglich, wenn alle Felder vollständig ausgefüllt sind. Als Versandbestätigung können Sie sich die Dienstbereitmeldung an die eigene Mailadresse senden.

Nach oben