Sie befinden sich hier: Startseite » Presse » Pressemitteilungen

Mehr finanzielle Förderungen für Ärzte in Sachsen – dort, wo sie von den Patienten am dringendsten gebraucht werden

Von innovativen Fördermöglichkeiten können ab 1. Juli 2020 sächsische Regionen profitieren, denen bereits jetzt oder in absehbarer Zeit Defizite in der ärztlichen Versorgung drohen.

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen in Sachsen hat die Maßnahmen zur Stärkung und Gewinnung von Ärzten und Psychotherapeuten für die vertragsärztliche Versorgung deutlich erweitert. Seit April besteht ein neues Fördermaßnahmenpaket, um die ambulante medizinische Versorgung in den ländlichen Regionen Sachsens zu verbessern.

Die neuen finanziellen Förderungen für Ärzte und Psychotherapeuten, die in unterversorgten oder unzureichend versorgten Regionen tätig werden wollen, sind ab dem 1. Juli 2020 die Folgenden:

  • Quereinsteiger Allgemeinmedizin: Gehaltszuschuss für Fachärzte, die sich zum Allgemeinmediziner weiterbilden
  • Gehaltszuschuss für „Hausärzte auf Probe“, die bisher in einem Krankenhaus als Fachärzte für Innere Medizin tätig waren
  • Förderung von neuen Sozialpsychiatriepraxen für eine flächendeckende sozialpsychiatrische Versorgung

Hinzu kommen die bereits bewährten Maßnahmen Förderpauschale und Garantiehonorar, welche auch rückwirkend bei einer Tätigkeitsaufnahme seit dem 1. Januar 2020 beantragt werden können:

  • Förderpauschale bei Praxisübernahme/-neugründung oder Anstellung eines Arztes
  • Garantiehonorar für die ersten zwei Jahre der vertragsärztlichen Tätigkeit zur Reduzierung des Unternehmerrisikos

Dr. med. Klaus Heckemann, Vorstandsvorsitzender der KV Sachsen, bewertet die Förderungen als zielführende Maßnahmen gegen den Ärztemangel auf dem Land: „Nach wie vor werden besonders in den ländlichen Gebieten Sachsens dringend mehr Mediziner zur Versorgung der Menschen benötigt. Mit den bereits bestehenden Fördermaßnahmen befinden wir uns schon jetzt auf dem richtigen Weg: Waren es im Jahr 2012 noch ca. 500.000 Euro, die von unseren Ärzten und Psychotherapeuten abgerufen wurden, so waren es im Jahr 2019  bereits rund 6 Mio. Euro. Mit dem neuen Maßnahmenpaket schaffen wir für Ärzte und Psychotherapeuten noch attraktivere Bedingungen, um genau in diesen Regionen tätig zu werden und eine möglichst wohnortsnahe Patientenversorgung zu stärken.“

Auch für die Sächsischen Krankenkassen zeigt sich deutlich, dass die neuen Zuschüsse für Quereinsteiger in der Allgemeinmedizin oder für Hausärzte auf Probe eine weitere Bedarfslücke schließen. Jeder neue Hausarzt ist für die örtliche Bevölkerung von großer Bedeutung. Das gilt insbesondere für die Versorgung auf dem Land.

Details zu den Maßnahmen und Förderbedingungen finden Sie auf der Internetseite der KV Sachsen veröffentlicht unter:

www.kvsachsen.de > Aktuell > Förderung > Fördermaßnahmen-Landesausschuss


V.i.S.d.P. Werner Nicolay
Vorsitzender des Landesausschusses der Ärzte und Krankenkassen Sachsen


Aktuelle URL: https://www.kvs-sachsen.de/journalisten/pressemitteilungen/1838-mehr-finanzielle-foerderungen-fuer-aerzte-in-sachsen-dort-wo-sie-von-den-patienten-am-dringendsten-gebraucht-werden/
Datum: 04.08.2020