Sie befinden sich hier: Startseite » Presse » Pressemitteilungen

Bereitschaftspraxis am Krankenhaus Emmaus Niesky <br>eröffnet am 7. Januar 2017

Pressemitteilung vom 29. Dezember 2016

Ab Samstag, dem 7. Januar 2017 ist die an das Krankenhaus Emmaus Niesky angegliederte Bereitschaftspraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen dienstbereit.

An Wochenenden, Brückentagen und Feiertagen haben Patienten aus Niesky und dem Umland nun die Möglichkeit, sich in der Bereitschaftspraxis der KV Sachsen am Krankenhaus behandeln zu lassen.

Damit wird die ambulante medizinische Versorgung außerhalb der üblichen Sprechzeiten an den o. g. Tagen neu geregelt und es entfällt der Praxisdienst in wechselnden Praxen. Die Bereitschaftspraxis dient der Behandlung nicht lebensbedrohlicher Beschwerden (etwa hohes Fieber oder starke Schmerzen), also Symptomen, wegen denen man normalerweise eine Arztpraxis aufsuchen würde, die Behandlung aber aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten (Werk-)Tag warten kann.

Die Bereitschaftspraxis Niesky ist ein gemeinschaftliches Projekt der KV Sachsen, der Ev.-Luth. Diakonissenanstalt Dresden e. V. als Träger des Krankenhauses Emmaus Niesky sowie der Krankenkassen in Sachsen. Von Anfang an hat sich dabei die AOK PLUS besonders engagiert. Das Vorhaben ist ein Bestandteil der Weiterentwicklung des Krankenhauses zum „Lokalen Gesundheitszentrum Niesky“ undzielt darauf ab, ländliche Regionen zu unterstützen und zukunftssicher zu gestalten.

„Mit der Einrichtung der Bereitschaftspraxis im Krankenhaus Emmaus Niesky gibt es nun eine zentrale Anlaufstelle für Patienten. Damit wird eine bedarfsgerechte Behandlung der Patienten sichergestellt, bei der unnötige stationäre Einweisungen vermieden werden können, was wiederum zu einer Entlastung der Notaufnahme des Krankenhauses führt.“, so Dr. med. Klaus Heckemann, Vorstandsvorsitzender der KV Sachsen. Die KV Sachsen folgt mit der Umsetzung dieses Projektes dem Auftrag des Gesetzgebers an die Kassenärztlichen Vereinigungen zur Kooperation und organisatorischen Verknüpfung mit zugelassenen Krankenhäusern in Form von Bereitschaftspraxen. Die enge Verzahnung von Krankenhaus und ambulant tätigen Ärzten zielt darauf ab, dass Patienten der für sie richtigen Versorgungsebene zugewiesen werden. Gleichzeitig soll die Dienstfrequenz der Ärzte im Bereitschaftsdienst langfristig stabil gehalten und durch die Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus zusätzlich eine Entlastung der niedergelassenen Ärzte geschaffen werden.

Die Bereitschaftspraxis Niesky finden die Patienten direkt  auf dem Gelände des Krankenhauses Emmaus Niesky, Plittstraße 24, in 02906 Niesky. Sie kann ohne Voranmeldung aufgesucht werden.

Die Öffnungszeiten der Bereitschaftspraxis sind:

  • Samstag und Brückentage: 09:00 ? 13:00 Uhr sowie
  • Sonntag und Feiertage: 09:00 ? 12:00 Uhr

Außerdem erhalten Patienten unter der bundesweiten und kostenlosen Rufnummer 116 117 auch außerhalb o. g. Öffnungszeiten der Bereitschaftspraxis Zugang zum Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst.

V.i.S.d.P.:     
Dr. med. Klaus Heckemann
Vorstandsvorsitzender der KV Sachsen


Aktuelle URL: https://www.kvs-sachsen.de/journalisten/pressemitteilungen/1194-bereitschaftspraxis-am-krankenhaus-emmaus-niesky-breroeffnet-am-7-januar-2017/
Datum: 04.08.2020