Arzneimittelinitiative
Datenschutzrecht
Abrechnung, Vorabpruefung
Rufnummern der Bezirksgeschäftsstelle Chemnitz
Rufnummern der Bezirksgeschäftsstelle Dresden
Rufnummern der Bezirksgeschäftsstelle Leipzig

Registrierung zur Abrechnung von Leistungen nach der Coronavirus- Testverordnung für Nicht-Mitglieder der KV Sachsen

Neue Coronavirus-Testverordnung zum 30. Juni 2022 beschlossen


Ab dem  30. Juni 2022 sind die kostenlosen Bürgertestungen nur noch für die im PDF gekennzeichneten Personengruppen zulässig. Die getesteten Personengruppen sind in der Abrechnung zu kennzeichnen. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der entpsrechenden Gruppen nach § 4a TestV und ihre Kennzeichnung innerhalb der Abrechnung:

Kurzübersicht Abrechnung Bürgertestungen ab 07/2022

Die Personengruppen nach Nummer 6 und 7 haben künftig eine Eigenbeteiligung von 3 Euro je PoC-Test zu leisten:

6.  Personen, die an dem Tag, an dem die Testung erfolgt
     a) eine Veranstaltung in Innenräumen besuchen werden
     b) zu einer Person Kontakt haben werden, die das 60. Lebensjahr vollendet hat
         oder aufgrund einer Vorerkrankung oder Behinderung ein hohes Risiko aufweist,
         schwer an COVID-19 zu erkranken

7.  Personen, die durch die Corona-Warn-App des Robert-Koch-Instituts eine Warnung
     mit der Statusanzeige „erhöhtes Risiko“ erhalten haben

 

Nachweisdokumentationen für Bürgertestungen

Grundsätzlich müssen alle anspruchsberechtigten Personengruppen durch Vorlage von Dokumenten und Nachweisen (z.B. PCR-Ergebnis, Zeugnisse) oder einer glaubhaften Erklärung den Anspruch darlegen.

Die Anspruchsberechtigung  muss von den Personen, die einen Eigenanteil zu zahlen haben, durch eine unterschriebene Selbstauskunft versichert werden.

Für die Dokumentation der Anspruchsberechtigung sowie der Selbstauskunft nutzen Sie bitte die einheitlichen Dokumentationen des Freistaats Sachsen unter:

https://www.coronavirus.sachsen.de/downloads-10288.html



Änderung der Vergütungen:

Die Vergütung von Sachkosten für PoC-Antigen-Tests und Antigen-Tests zur Eigenanwendung wird von 3,50 Euro auf 2,50 Euro verringert. Die Vergütung der Abstrichleistungen wird von bisher 8 Euro auf 7 Euro verringert. Für Personen, die den Eigenanteil von 3 Euro zu zahlen haben, verringert sich die Vergütung für den Abstrich dann auf 4 Euro.
 

Keine weiteren Beauftragungen von Teststellen zulässig

Ab dem 1. Juli 2022 dürfen keine weiteren Beauftragungen nach § 6 Absatz1 Nummer 2 erfolgen. Das heißt, der Öffentliche Gesundheitsdienst kann keine weiteren Leistungserbringer beauftragen.
 

Nach oben

Grundlage zur Durchführung von Corona-Testungen


Grundlage zur Durchführung von Corona-Testungen ist die Beauftragung des Gesundheitsamts. Die Vergabe der ID durch die KV Sachsen beauftragt zur Abrechnung von Leistungen der Coronavirus-Testverordnung.

Bei einem positiven Antigen-Test besteht ein Anspruch auf eine bestätigende Testung mittels eines PCR-Tests nach der Testverordnung (TestV). Der PCR-Test kann von den Beauftragten Dritten auch dann vorgenommen werden, wenn die asymptomatische Testperson als Kontaktperson gilt. Dazu müsste vom zuständigen Gesundheitsamt eine entsprechende Bescheinigung/Bestätigung o. ä. vorgelegt werden.

Die Beauftragung des PCR-Tests im Labor kann durch Einrichtungen erfolgen, die den Schnelltest durchgeführt hat. Hierfür ist das Formular OEGD zu verwenden. Das Formular ist über die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen oder direkt beim Vordruck Leitverlag GmbH erhältlich unter:

info.fg@vordruckleitverlag.de   

Nach oben

Einreichung der Abrechnung über Web-Formular


Zur Einreichung Ihrer Abrechnung nach der Coronavirus-Testverordnung und der Coronavirus-Surveillanceverordnung nutzen Sie bitte zukünftig unser Web-Formular unter folgendem Link:

https://corona.kvs-sachsen.de/corona-vo

Für alle Mitglieder der KV Sachsen und Einrichtungen mit bereits vorhandener Betriebsstättennummer (Arztpraxen, MVZ und Krankenhäuser mit Notfallambulanzen) ist keine Registrierung notwendig, um Leistungen nach der Corona-Testverordnung abzurechnen! Die Abrechnung erfolgt im Rahmen der üblichen Quartalsabrechnung.

Nach oben

Allgemeine Vorgaben zur Abrechnung


Die allgemeinen Vorgaben zur Abrechnung von Leistungen nach der Coronavirus-Testverordnung entnehmen Sie bitte dem Dokument „Vorgaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung für die Leistungserbringer zur Coronavirus-Testverordnung“  in der jeweils gültigen Fassung, die auf der Homepage der KV Sachsen zu finden ist.

Die aktuellen KBV-Vorgaben finden Sie im rechten Seitenrand.

Anhand der Rechtsgrundlage aus Ihrem Registrierungsschreiben können Sie die für Sie möglichen Abrechnungsformate ableiten. Welche Abrechnungsdateien Sie ausfüllen hängt davon ab, welche Leistungen Sie tatsächlich erbracht haben. Über die Inhalte und Bedeutungen der einzelnen Angaben innerhalb eines Abrechnungsformates können Sie sich in den KBV-Vorgaben informieren.

nach § 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 : LABORTEST, UNT_EIN_SK, OEGDZENTREN

nach § 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 beauftragte Dritte ärztlich : LABORTEST , ARZTLEISTLE

nach § 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 beauftragte Dritte nicht-ärztlich : NICHTARZTLEISTLE

nach § 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 Tierärzte : LABORTEST

nach § 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 3 nicht ärztlich : NICHTARZTLEISTLE

nach § 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 3 ärztlich : LABORTEST , ARZTLEISTLE


nach §6 Abs.1 S.1 Nr.3 n.-ärztl. PoC-NAT:  NICHTARZTLEISTLE, POCNAT

nach §6 Abs.1 S.1 Nr.3 ärztl. PoC-NAT: ARZTLEISTLE, POCNAT

nach § 4 Abs. 2 Nr. 1, 2, 3, 6 : UNT_EIN_SK

nach § 4 Abs. 2 Nr. 7 : UNT_EIN_SK

nach § 4 Abs. 2 Nr. 4 und 5 : HILFEN

 

Abrechnung von PoC-Antigen-Tests:

  • Es dürfen nur PoC-Test im monatlich zu erwartenden Bedarf bestellt werden, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Internetseite des Paul- Ehrlich- Instituts (PEI) unter dem Link der Internetseite der Europäischen Kommission aufgeführt sind. Dies ist zum Zeitpunkt der Bestellung zu überprüfen und muss durch einen ggf. auszugsweisen Ausdruck der Liste nach § 1 Absatz 1 Satz 5 TestV zum Zeitpunkt der Bestellung dokumentiert werden. Der Ausdruck ist mit Datum und Unterschrift zu versehen.
  • Es dürfen nur Sachkosten für PoC-Tests in der für Ihre Einrichtung vom öffentlichen Gesundheitsdienst genehmigten Menge abgerechnet werden.
  • Sofern bei der Anwendung eines PoC-Antigen-Tests das Abstrichmaterial nicht Teil des Testkits ist, ist das Abstrichmaterial auf eigene Kosten zu beschaffen.
  • Die Ihnen monatlich entstandenen Sachkosten für PoC-Test-Kits können der KV Sachsen nach Erhalt Ihres Registrierungsschreibens unter Angabe der Registrierungsnummer eingereicht werden.

Abrechnungablauf:

Die abzurechnenden Leistungen nach Coronavirus-TestV können monatlich oder quartalsweise bei der KV Sachsen eingereicht werden. Abrechnungen, die nach Ablauf von drei Monaten nach Ende eines Leistungsmonats eingehen, können nicht mehr vergütet werden (gemäß § 7 Abs. 4 TestV). Bitte beachten Sie dies insbesondere, wenn Sie sich dafür entscheiden alle Monate eines Quartals gesammelt abzugeben.

Abrechnungsdateien, die bis zum 5. Tag eines Monats eingehen, werden Ende des selben Monats ausgezahlt, sofern die Abrechnung korrekt und fristgerecht vorliegt.

Sollte Ihre eingereichte Abrechnungsdatei fehlerhaft sein oder muss korrigiert oder geprüft werden, behält es sich die KV Sachsen vor, die Auszahlung der Vergütung später an Sie vorzunehmen. Sehen Sie bitte von Nachfragen zum Status Ihrer Abrechnung bis auf weiteres ab. Sollte Ihre Abrechnung nicht weiterverarbeitet werden können, setzen sich die Mitarbeiter der KV Sachsen mit Ihnen in Verbindung. Korrekturen an bereits eingereichten Abrechnungen sind vorab den Mitarbeitern in der KV Sachsen anzuzeigen.

    Nach oben

    Beendigung des Betriebes einer Teststelle


    Für die Beendigung einer Teststelle müssen die Inhalte der folgenden Checkliste beachtet werden:

    Checkliste

    Die Beendigungsanzeige bei der KV Sachsen kann unter Beachtung folgender Angaben (siehe Checkliste):

    • Registrierungsnummer
    • Beendigungsdatum
    • Kontaktdaten des Teststandortes sowie des Antragsstellers (Name der Firma)

    per E-Mail an die Geschäftsstelle Leipzig gestellt werden

    qualitaetssicherung.leipzig@kvsachsen.de.

     

    Nach oben