Arzneimittelinitiative
Datenschutzrecht
Abrechnung, Vorabpruefung
elektronische Abwesenheitsmeldung

Ihre Ansprechpartner

 

Registrierung zur Abrechnung von Leistungen nach der Coronavirus- Testverordnung für Nicht-Mitglieder der KV Sachsen


Mit der Coronavirus- Testverordnung (TestV) vom 15. Oktober können nicht nur Vertragsärzte Leistungen und Sachkosten für die Testung nach der TestV über die Kassenärztlichen Vereinigungen erbringen, sondern auch andere medizinische Einrichtungen über die Kassenärztlichen Vereinigungen abrechnen.

Grundsätzlich dürfen sich Praxen anderer humanmedizinischer Heilberufe nicht zur Abrechnung der Sachkosten für POC-Antigentests bei der KV registrieren. Weitere Informationen erhalten sie hier:

https://www.kvs-sachsen.de/aktuell/aktuelle-nachrichten-und-themen/1980-corona-testv-testung-von-personal-anderer-humanmedizinischer-heilberufe/

Abrechnungsberechtigt sind folgende Einrichtungen und Unternehmen:
  • Krankenhäuser (Hinweis: Die Abrechnung nach § 26 KHG hat Vorrang)
  • Einrichtungen für ambulantes Operieren
  • Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen
  • Dialyseeinrichtungen
  • Tageskliniken
  • Ambulante Pflegedienste (kein Vertrag mit der Pflegekasse nach § 72 SGB XI)
  • voll- oder teilstationäre Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen ( keine zugelassene Pflegeeinrichtung  nach § 72 SGB XI und kein anerkanntes Angebot zur Unterstützung im Alltag gemäß § 45a Absatz 3 SGB XI)
  • ambulante Dienste der Eingliederungshilfe
  • Rettungsdienste
  • Ambulante Hospizdienste/Palliativversorgung

Hinweis:

  • Zahnärzte rechnen ihre Sachkosten für die Antigen-Schnelltests über die Kassenzahnärztliche Vereinigung Sachsen ab, nähere Informationen erhalten Sie dort.
  • Bei Einrichtungen der ambulanten und stationären Pflege mit Versorgungsvertrag oder  bei Angeboten zur Unterstützung im Alltag (nach § 72 SGB XI oder § 45a Absatz 3 SGB XI), erfolgt die Abrechnung mit der Pflegekasse.

Für alle Mitglieder der KV Sachsen und Einrichtungen mit bereits vorhandener Betriebsstättennummer (Arztpraxen, MVZ) ist keine Registrierung notwendig, um Leistungen nach der Corona-Testverordnung abzurechnen! Die Abrechnung erfolgt im Rahmen der üblichen Quartalsabrechnung.


Der Antrag auf Registrierung setzt das Vorliegen eines einrichtungs- oder  unternehmensbezogenen Testkonzepts voraus, dass den zuständigen öffentlichen Gesundheitsdienst bereits übermittelt wurde. Auf Verlangen kann die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen die Feststellung der monatlichen Mengen an PoC- Antigen- Test des öffentlichen Gesundheitsdienstes von den Einrichtungen/Unternehmen  abfordern.

Nach oben

Einmalige Registrierung bei der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen (KV Sachsen)


Um Leistungen und Sachkosten nach der TestV bei der KV Sachsen abzurechnen, ist eine Registrierung, bei der jeweiligen Geschäftsstelle der KV Sachsen notwendig. Folgend finden Sie den Bezirk der für Sie zuständig ist:

Karte mit Bezirken der KV Sachsen

Das nachfolgende Registrierungsformular füllen Sie bitte vollständig aus und senden es an Ihren zuständigen Bezirk. Den jeweiligen Ansprechpartner, sowie Adresse finden Sie in der rechten Spalte.

Registrierungsformular

Nachdem Ihr Antrag auf Registrierung in der KV Sachsen geprüft und bestätigt wurde, erhalten Sie einen Bescheid mit Ihrer persönlichen Registrierungsnummer. Bitte bewahren Sie diesen Bescheid auf, da die Registrierungsnummer zur Einreichung der Abrechnung benötigt wird.

Nach oben

Allgemeine Vorgaben zur Abrechnung


Die allgemeinen Vorgaben zur Abrechnung von Leistungen nach der Coronavirus-Testverordnung entnehmen Sie bitte dem Dokument „Vorgaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung für die Leistungserbringer zur Coronavirus-Testverordnung“  in der jeweils gültigen Fassung, die auf der Homepage der KV Sachsen zu finden ist. Weitere Informationen zur Einreichung einer Abrechnungsdatei bei der KV Sachsen, erhalten Sie unter: Hinweise zur Erstellung einer Abrechnungsdatei

Für die Abrechnung von PoC-Antigen-Tests ist insbesondere zu beachten:

  • Es dürfen nur PoC-Test bestellt werden, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der nachfolgenden Internetseite aufgeführt sind: www.bfarm.de/antigentests
  • Es dürfen nur Sachkosten für PoC-Tests in der für Ihre Einrichtung vom öffentlichen Gesundheitsdienst genehmigten Menge abgerechnet werden. Die genehmigten Mengen sind auf Verlangen der Kassenärztlichen Vereinigung nachzuweisen.
  • Sofern bei der Anwendung eines PoC-Antigen-Tests das Abstrichmaterial nicht Teil des Testkits ist, ist das Abstrichmaterial auf eigene Kosten zu beschaffen.
  • Die Ihnen monatlich entstandenen Sachkosten für PoC-Test-Kits können der KV Sachsen nach Erhalt Ihres Registrierungsschreibens unter Angabe der Registrierungsnummer eingereicht werden. Die darin enthaltenen Hinweise zu den Abrechnungsmodalitäten sowie die E-Mail-Adresse zur Abgabe der Abrechnung sind bitte zu beachten.

Nach oben