Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Corona-Virus » Corona-Test: GKV-/Privat-Abrechnung

GKV-/Privat-Abrechnung bei Corona-Test

Testkonstellationen


Patienten mit Symptomen sollten stets im ersten Schritt die Arztpraxis anrufen und sich dann nach Rücksprache in der Sprechstunde vorstellen.

Die Testung von symptomatischen Patienten liegt in der Verantwortung des Arztes. Mittlerweile ist hierfür genügend Schutzausrüstung vorhanden. Eine Überweisung in eine seitens der KV Sachsen betriebene Abstrich-Ambulanz ist nicht mehr möglich, da diese zum 30.06.2020 aufgrund der geringen Fallzahlen geschlossen wurden.

Liegen bei einem Patienten corona-spezifische Symptome vor, erfolgt die Abrechnung über die GKV.

Es können auch symptomlose Patienten getestet werden, da ausreichend Testkapazitäten vorhanden sind. Eine Testung von asymptomatischen Personen ist jedoch eine Privatleistung. Für Lehrer und Reiserückkehrer gibt es eine vertragliche Regelung zur Kostenübernahme.

Bei positiven SARS-CoV-2- Testergebnissen sind die Kontaktdaten (Name, Telefon, E-Mail,...) an das Gesundheitsamt zu übermitteln, um eine Kontaktverfolgung zu ermöglichen. Nach dem Infektionsschutzgesetz (IfGS) § 9 Abs. 1 Nr. 1e besteht sogar eine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe aller bekannten Kontaktdaten. Dies gilt auch für die Weitergabe von Kontaktdaten bei Kontaktpersonen. Eine Nachverfolgung des Gesundheitsamtes ist nur mit vollständig, richtigen Kontaktinformationen möglich.

Die möglichen Konstellationen zur Testung vom Patienten haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. Die Testung auf das Coronavirus SARS- CoV- 2  kann zusätzlich auf Wunsch der Patienten/innen durchgeführt werden und ist privat in Rechnung zu stellen.

Übersicht der möglichen Konstellationen:
(Vergrößern durch Anklicken)

Testung gemäß Rechtsverordnung


Bei den Testungen gemäß der vom Bundesministerium für Gesundheit erlassenen Rechtsverordnung liegt der Verantwortungsbereich für die Durchführung dieser Testungen i.d.R. beim Öffentlichen Gesundheitsdienst. Den Kassenärztlichen Vereinigungen obliegt dabei nur die Testung von Personen nach Auslandsaufenthalten (RVO § 4 Abs.2 Nr. 4a). Dies soll noch einmal durch die folgende Tabelle untersetzt werden.
 

Testungen - Verantwortungsbereich gemäß RVO

§ 2

Kontaktersonen

Öffentlicher Gesundheitsdienst

§ 3

Ausbruchsgeschehen

Öffentlicher Gesundheitsdienst

§ 4 Abs. 2 Nr. 1-3

Verhütung der Verbreitung

Öffentlicher Gesundheitsdienst

§ 4 Abs. 2 Nr. 4a

Auslandsaufenthalt

Kassenärztliche Vereinigung

§ 4 Abs. 2 Nr. 4b

Risikogebiet Inland

Öffentlicher Gesundheitsdienst