Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen

Dank der Staatsministerin Petra Köpping

Vielen Dank für die Unterstützung an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KVS

 

Sehr geehrter Herr Dr. Heckemann, sehr geehrte Frau Dr. Krug

Ende dieses Jahres schließen die verbliebenen Impfzentren und somit die letzten staatlichen Impfangebote in Sachsen. Damit endet auch ein langer gemeinsamer und oft schwieriger Weg durch die Jahre der Corona-Pandemie und der Corona-Impfungen.

Als sich im Spätherbst 2020 die Lieferungen der ersten Corona-Impfstoffe endlich abzeichneten und die Bundesregierung einen Rahmen für die Finanzierung schuf, standen wir vor der großen Aufgabe, in Sachsen eine Impfstruktur in nie dagewesenem Ausmaß aufzubauen. Nicht nur war die Dimension herausfordernd, Zeit war uns ebenfalls kaum gegeben. Wir sind dankbar, dass wir in der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen und im Landesverband Sachsen des DRK zwei leistungsstarke Partner gefunden haben, die diese Bewährungsprobe gemeinsam mit uns angegangen sind.

Die folgenden Monate und Jahre haben uns alle über jede normale Belastungsgrenze hinaus gefordert. Der Beginn der Impfkampagne war durch die Impfstoffknappheit geprägt. Später wurde es eher zur Aufgabe, Impfstoff und Impfangebote so nah wie möglich an die Menschen zu bringen. Alle Ärztinnen und Ärzte, Medizinischen Fachangestellten und die Kräfte der Hilfsorganisationen, die den Betrieb der Impfzentren, der Impfstellen und der mobilen Teams tagtäglich gestemmt haben, waren mit ihrer Arbeit eine der wichtigsten Säulen, damit wir die Pandemie und die nötigen Maßnahmen hinter uns lassen konnten. Ich weiß diesen Einsatz zu schätzen, ganz besonders, wenn ich an die schwierige Zeit Ende 2021 denke, als noch einmal die Kapazitäten vorübergehend nicht ausreichten und oft der gesammelte Unmut den Impfteams vor Ort entgegenschlug.

Großer Dank gebührt auch den Ärztinnen und Ärzte in ihren Praxen, die mit hohem Engagement mit ihren Praxisteams in dieser Zeit in der Spitze mehr als 200.000 Impfungen pro Woche gestemmt haben.

Die Impfungen haben Menschenleben und die Gesundheit vieler gerettet. Umso trauriger macht da, wie in Teilen der Gesellschaft dagegen agitiert wurde. Aus Verschwörungsmythen und Drohungen entstehen Taten. So standen die Impfteams auch hier unter einem besonderen Druck, bei dem ich mir wünschte, sie hätten ihn nicht auch noch tragen müssen.

Ganz besonders möchte ich aber auch Ihr konstruktives und verlässliches Zusammenwirken mit meinem Haus hervorheben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SMS, die zentral für die Impfkampagne verantwortlich waren, haben mir immer wieder die gute Zusammenarbeit gespiegelt.

Ich bin dankbar für das Geleistete in den letzten Jahren. Die Impfquoten haben leider über die gesamte Zeit nicht die gewünschten Ergebnisse erreicht. Dennoch haben wir es geschafft, sobald es die Rahmenbedingungen zuließen, immer allen ein Impfangebot zu unterbreiten. Wir werden aus dieser Zeit viele Erfahrungen und Lehren für kommende Aufgaben mitnehmen können. Eine davon ist allerdings eine einfache Bestätigung: Die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen ist auch in der Krise ein verlässlicher und starker Partner!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre
Petra Köpping