Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen

Förderung von Ärzten in Weiterbildung – Ausschreibung begrenzter Förderstellen für fachärztliche Fachgebiete gem. § 75a SG V zum 01.01.2023

Grundlage ist die Vereinbarung zur Förderung der Weiterbildung gemäß § 75a SGB V zwischen KBV, dem Spitzenverband Bund der Krankenkassen und der Deutschen Krankenhausgesellschaft.

Die Förderstellen gemäß § 75a SGBV des Jahreskontingents 2023 werden ausgeschrieben und können ab sofort beantragt werden. Eine Antragstellung ist unter Berücksichtigung der nachfolgenden Hinweise möglich:

Anzahl Förderstellen des Kontingents für grundversorgende fachärztliche Fachgruppen (Vollzeitäquivalente): 26,57

Aufgrund entsprechender vertraglicher Vereinbarung mit den Sächsischen Krankenkassen betrifft dies in Sachsen ausgewählte Fachgebiete der allgemeinen und spezialisierten fachärztlichen Versorgung, für die der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen Sachsen (drohende) Unterversorgung bzw. zusätzlichen lokalen Versorgungsbedarf in mindestens einer Region festgestellt hat.

Folgende Fachgebiete (Weiterbildungsziele) sind aktuell in Sachsen gem. § 3 Abs. 8 Bundesvereinbarung i. V. m. § 75a SGB V förderfähig:

  • Fachärzte für Augenheilkunde
  • Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin
  • Fachärzte für Haut- und Geschlechtskrankheiten
  • Fachärzte für Neurologie sowie Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Fachärzte für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde sowie Fachärzte für Phoniatrie und Pädaudiologie und Fachärzte für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen
  • Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
  • Fachärzte für Urologie

Monatlicher Förderbetrag ab 01.01.2023: 5.400 Euro bei Vollzeittätigkeit, entsprechend reduziert bei Teilzeittätigkeit.


Wichtige Hinweise

***Zur Antragstellung***

Aufgrund der Regelung, dass der Antrag auf Förderung erst mit Beginn des Kalenderjahres, in welchem der Weiterbildungsabschnitt beginnt, gestellt werden darf, werden Anträge mit Posteingangsdatum aus dem Vorjahr nicht berücksichtigt. Anträge können erst mit Posteingang vom ersten Werktag des Jahres berücksichtigt werden. Wir bitten um fristgerechte Antragstellung. Die Vergabe erfolgt dann in der Reihenfolge nach Datum des vollständigen Antragseingangs.

Entscheidend ist das Datum des vollständigen Antrags.
Bitte verwenden Sie ausschließlich das von der KV Sachsen bereitgestellte Antragsformular für die Förderung der fachärztlichen Fachgebiete gem. § 3 Abs. 8 Bundesvereinbarung i. V. m. § 75a SGB V. Sie finden dieses Formular im rechten Seitenbereich unter Dokumente.

***Vorlage des Arbeitsvertrages und Erhöhung des Förderbetrages***

Aufgrund der kurzfristigen Erhöhung des Förderbetrages nach § 75 a SGB V zum 01.01.2023 möchten wir darauf hinweisen, dass die Vorlage des Arbeitsvertrages Teil der vollständigen Antragstellung ist. Vollständigkeit liegt auch vor, wenn der Arbeitsvertrag noch nicht auf den erhöhten Förderbetrag ausgestellt ist. Der Arbeitsvertrag ist entsprechend anzupassen und der Arbeitgeber wird verpflichtet, die erhaltene Förderung vollständig an den angestellten Arzt in Weiterbildung weiterzureichen.

Die Förderung ist von der weiterbildenden Praxis in voller Höhe dem jeweiligen Arzt in Weiterbildung zur Verfügung zu stellen. Der Arbeitgeberanteil der Lohnnebenkosten darf nicht aus den Fördermitteln bestritten werden.
Bei einer Weiterbildung in Teilzeit wird die Förderung entsprechend anteilig gewährt.

Eine Förderung kann erfolgen, wenn der Weiterbildungsabschnitt für das jeweilige Weiterbildungsziel nach Maßgabe der jeweils geltenden Weiterbildungsordnung der Sächsischen Landesärztekammer benötigt wird und zuvor noch nicht abgeleistet worden ist.

Im Übrigen unterliegt die Förderung in den ausgewählten Fachgebieten der Voraussetzung, dass die beantragende Praxis überwiegend konservativ und nicht spezialisiert tätig ist. Die bestimmungsgemäße Verwendung der Fördermittel ist zudem gegenüber der KV Sachsen nachzuweisen.

Ein Anspruch auf Förderung besteht nicht.

Bei vollständig belegtem Stellenkontingent wird der Antrag auf Bezug der KVS-Förderung geprüft. Da es sich hierbei um eine ausschließlich durch die KV Sachsen getragene Förderung  handelt und demzufolge eine paritätische Finanzierung mit den Krankenkassen nicht gegeben ist, reduziert sich der Förderbetrag um die Hälfte auf 2.700 € monatlich.

Sofern im Antragsformular dem Vorgehen nach § 3 Abs. 7 Durchführungsbestimmungen zur Förderung von Ärzten in Weiterbildung der KV Sachsen zugestimmt wurde, wird der Antrag auf einer Warteliste vermerkt. Quartalsweise wird überprüft, ob Förderstellen des Stellenkontingents freigeworden sind und ein Aufrücken in die SGB-V-Förderung möglich ist.

Überblick zu den aktuellen Förderbeträgen im Zuständigkeitsbereich der KV Sachsen – Höhere Förderung seit 01.01.2023

  • Ärzte in Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin: 5.400 Euro pro Monat
  • zusätzliche Förderung:
    • bei Tätigkeit in Gebieten mit drohender Unterversorgung: 250 Euro pro Monat
    • bei Tätigkeit in Gebieten mit festgestellter Unterversorgung: 500 Euro pro Monat
  • Ärzte in Weiterbildung in fachärztlichen Fachgebieten gem. § 3 (8) Bundesvereinbarung 5.400 Euro pro Monat
  • KVS-Förderung in den übrigen zulassungsfähigen Fachgebieten: 2.700 Euro pro Monat

                                                   – Sicherstellung/vs –

Weiterführende Informationen
www.kvsachsen.de > Mitglieder > Arbeiten als Arzt > Ärzte in Weiterbildung