Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen

Presseinformation der KV Sachsen: KV Sachsen hat neue Vorstände und Vorsitzende der Vertreterversammlung gewählt

Am 26. November 2022 trat die Vertreterversammlung der KV Sachsen zu ihrer konstituierenden Sitzung für die achte Legislaturperiode zusammen, die am 1. Januar 2023 beginnt. Gewählt wurden der Vorsitzende der Vertreterversammlung und sein Stellvertreter, der KV-Vorstand, die Mitglieder der Ausschüsse und die Delegierten zur Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV).

Erneut an ihre Spitze wählte die Vertreterversammlung Dr. Stefan Windau, hausärztlich tätiger Facharzt für Innere Medizin aus Leipzig. Für ihn ist es bereits die vierte Amtszeit. Dr. Hagen Bruder, Facharzt für Chirurgie aus Dresden, wurde als sein Stellvertreter wiedergewählt. Für ihn ist es die zweite Amtszeit.

In das Amt des Vorstandsvorsitzenden der KV Sachsen und verantwortlich für den hausärztlichen Bereich wurde Dr. Klaus Heckemann wiedergewählt. Der Facharzt für Allgemeinmedizin aus Dresden bekam von der Vertreterversammlung für seine vierte Amtszeit das Vertrauen ausgesprochen. Als fachärztliches Vorstandsmitglied und als seine Stellvertreterin wurde Dr. Sylvia Krug gewählt. Für die Fachärztin für HNO-Heilkunde aus Leipzig ist es die zweite Amtszeit.

Dr. Stefan Windau zu seiner Wiederwahl: „Engagement gegenüber der Bundespolitik wird auch in der neuen Legislaturperiode für mich als Vorsitzenden der Vertreterversammlung eine zentrale Rolle spielen. Insbesondere gilt es, weiterhin für die Stärkung der ambulanten Versorgung durch unsere Niedergelassenen einzutreten, denn kostenintensive Parallelstrukturen wie die durch den Bund geplanten ‚Gesundheitskioske‘ sind ein Affront gegenüben den ambulanten praktizierenden Medizinern.“

Der Vorstandsvorsitzende der KV Sachsen, Dr. med. Klaus Heckemann, sagte zu seiner Wiederwahl: „Mit meiner Erfahrung der vergangenen Jahre werde ich mich weiterhin für eine mitgliederorientierte und effiziente Optimierung von Verwaltungsprozessen einsetzen. Denn unter dem ‚gemeinsamen Dach der Selbstverwaltung‘ gilt es im kollegialen Miteinander die unterschiedlichen Facharztgruppen, wie auch unsere Psychotherapeuten mit ihren verschiedenen Anforderungen des Praxisalltags zu vereinen.“

V.i.S.d.P.: Dr. med. Klaus Heckemann    
Vorstandsvorsitzender der KV Sachsen

Download der Presseinformation