Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen

Coronavirus-Testverordnung - Meldung relevanter Daten für Finanzamtsmitteilung

Soweit im Jahr 2021 Honorare aus der Coronavirus-Testverordnung bezogen wurden, haben Sie mit Schreiben vom 06.10.22 von der KVS eine Aufforderung zur Bekanntgabe uns bislang nicht vorliegender Daten erhalten. Leider ist dieses Schreiben nicht verständlich genug formuliert und hat daher für entsprechendes Unverständnis gesorgt. Dafür möchten wir uns zunächst ausdrücklich entschuldigen.

Entsprechend §14 der Mitteilungsverordnung ist die KVS rückwirkend verpflichtet worden Daten die im Zusammenhang mit der Testverordnung stehen an das Finanzamt zu melden.

Für die verpflichtende Meldung fehlen uns die folgenden Angaben von Ihnen:

  • Angabe, ob Sie eine natürliche Person (tätiges Mitglied in einer Einzelpraxis oder Praxisgemeinschaft) oder
  • eine juristische Person (tätige Mitglieder in einer Gemeinschaftspraxis, MVZ,BAG, - kann als Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) oder Kapitalgesellschaft z.B. GmbH, firmiert sein) sind.

Sofern Sie eine natürliche Person sind, teilen Sie uns bitte Ihre persönliche Steueridentifikationsnummer und zur Verifizierung Ihre LANR mit.

Sofern Sie eine juristische Person sind, teilen Sie uns bitte Ihre Steuernummer und das Bundesland des zuständigen Finanzamtes mit.

Alle zahlungsrelevanten Daten liegen uns bereits vor und müssen nicht erneut gemeldet werden. Nutzen Sie bitte das Mitgliederportal (MiPo) um dort ihre Daten bekannt zu geben.

Melden Sie sich dafür im MiPo an und gehen unter den Reiter "Weitere Dienste". Auf der sich nun öffnenden Seite finden Sie auf der linken Seite den Reiter "TestV - Meldung Finanzamt".

Sollten Sie keinen Zugang zum Mitgliederportal haben, schicken Sie uns die Daten bitte, je nach Zuständigkeitsbereich an:

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

 


Ausführliche Beschreibung für das Mitgliederportal