Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen

Anpassung der Arzneimittelvereinbarung ab Juli 2022

Innerhalb der Antiglaukomatosa ist die Wirkstoffkombination Timolol und Bimatoprost seit Juni 2022 generikafähig. Daher haben sich die Landesverbände der Krankenkassen und die KV Sachsen auf einen Nachtrag zur Arzneimittelvereinbarung 2022 mit Wirkung ab 1. Juli 2022 verständigt. Die Wirkstoffkombination Timolol und Bimatoprost (ATC-Code S01ED62) wird fortan zu den Zielsubstanzen gezählt. Der Zielwert des Antiglaukomatosazieles wird von 88,2 auf 93,2% angehoben. Damit gilt für das erste Halbjahr 2022 die Zuordnung dieser Wirkstoffkombination zu den Substanzen, die nur eingeschränkt verordnet werden sollen mit dem Zielwert 88,2%. Für das zweite Halbjahr 2022 gilt die Zuordnung zu den Leitsubstanzen mit dem Zielwert 93,2%. Gegenwärtig befindet sich der Nachtrag zur Arzneimittelvereinbarung im Unterschriftverfahren.

                                                                                                    -Verordnung und Prüfwesen/cz-