Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen
Arzneimittelinitiative
Datenschutzrecht
elektronische Abwesenheitsmeldung
Rufnummern der andesgeschässtelle
Rufnummern der Bezirksgeschässtelle Dresden
Rufnummern der Bezirksgeschässtelle Leipzig

Wartungsmeldung für die BSGT Chemnitz


Am Dienstag, den 30. November 2021 kann es aufgrund von Wartungsarbeiten zu telefonischen Störungen in der BGST Chemnitz kommen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

 

Ihre Ansprechpartner

Corona-Impfungen in Schulen

Seit Schulstart am 6. September 2021 planen verschiedene Schulen Impfaktionen gegen Covid-19 für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren sowie deren Angehörige und Beschäftigte in ihren Räumlichkeiten. Diese sollen ab 37. Kalenderwoche beginnen. Hierbei handelt es sich um einmalige Aktionen dieser Schulen, deren Dauer auf einzelne Tage begrenzt ist. Für diese Impfaktionen werden auch Vertragsärzte benötigt.

Das Sächsische Kultusministerium, vertreten durch das Landesamt für Schule und Bildung, bittet die Vertragsärzte um Unterstützung:

Dazu gelten folgende Randbedingungen:

Die jeweilige Schule ist für die Organisation und Durchführung der Impfungen gegen Covid-19 selbst verantwortlich.

Die Schulen können nächstgelegene Arztpraxen nach deren Beteiligung anfragen. Die Teilnahme der Praxen ist freiwillig und kann ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden.

Die teilnehmenden Praxen impfen die durch die Schule zugewiesenen Impflinge, für die jeweils Einverständniserklärungen, alle weiteren medizinischen Voraussetzungen und ggf. Anwesenheit der Erziehungsberechtigten vorliegen.

Lehrkräfte und weiteres Personal der Schulen können die Impfaktionen organisatorisch unterstützen. Details sind von den Praxen mit der jeweiligen Schule selbst abzusprechen z.B. Verantwortlichkeit des Verteilens der Aufklärungs-, Einwilligungs- und Anamnesematerialien und Einholen dieser.

Der Arzt muss sein Lesegerät zum Einlesen der elektronischen Gesundheitskarten der Impflinge und alle benötigten Materialien inklusive Covid-19-Impfstoff und Impfzubehör, sowie Notfallequipment selbst in ausreichender Menge mitbringen. Gleiches gilt für erforderliche Schutzausrüstung sowie den Praxisstempel.

Die Ärzte erhalten für die Durchführung der Covid-19-Impfungen die gleiche Vergütung, die für eine Covid-19-Impfung in der Praxis beansprucht werden kann (20,00 €/Impfung), und rechnen diese im Rahmen der regulären Quartalsabrechnung gegenüber der KV Sachsen ab.

Achtung: Haus- bzw. Mitbesuche können nicht abgerechnet werden.

 

                                                                                - Verordnungs- und Prüfwesen/goe -