Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen

Anspruchsnachweis für Leistungsaushilfe – Britische EHICs

In obiger Angelegenheit informierte die AOK PLUS die KV Sachsen wie folgt:

Der AOK PLUS „… liegt die gesicherte Information des GKV-Spitzenverbandes vor, dass ab dem 01.01.2021 die Britischen EHICs mit EU-Logokeine Gültigkeit mehr haben.

Hintergrund ist das Wirksamwerden des Brexit – die EU-Koordinierungsrege­lungen gelten nicht mehr für das Vereinigte Königreich.

Alternativ stellt das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland für Anspruchsberechtigte neue EHICs mit Länderkennzeichnung „Deutschland“ aus. …

Zwar ist eine offizielle Information über die Verbände geplant, aber diese erhält aufgrund des nahenden Jahreswechsels möglicherweise nicht mehr die erforderliche Aufmerksamkeit. …“

Vor diesem Hintergrund bittet die AOK PLUS die KV Sachsen, „… die Vertragsärzte vorab über die wichtige Änderung zu informieren. …“

Anspruchsberechtigte „… aus dem Vereinigten Königreich müssen ab dem 1. Januar 2021 entweder eine für den Behandlungszeitraum ausgestellte ‚Provisorische Ersatzbescheinigung (PEB)‘ oder eine ‚neue EHIC‘ vorlegen.

Andernfalls kann die Leistungsaushilfe nicht erfolgen und die Behandlung muss privat liquidiert werden.“

Bei Fragen stehen den Ärzten folgende Kontaktmöglichkeiten seitens der GKV zur Verfügung:

Telefon: 0800 10590-00
Telefax: 0800 1059002-997
E-Mail: zwkr-betreute@plus.aok.de

                                          – Vertragspartner und Honorarverteilung/mey –