Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen

Presseinformation der KV Sachsen: Ärzte-Netz Ostsachsen eG als zweites Praxisnetz in Sachsen zertifiziert

Deutschlandweit existieren inzwischen annähernd 80 anerkannte Praxisnetze. Heilberufler aus den verschiedensten Disziplinen arbeiten in diesen Verbünden eng zusammen, um die Versorgung ihrer Patienten zu verbessern. Nun kommt ein weiteres Praxisnetz in Sachsen dazu – die Ärzte-Netz Ostsachsen eG.

Als zweites Praxisnetz im Freistaat Sachsen erfüllt die Ärzte-Netz Ostsachsen eG die umfassenden qualitativen und strukturellen Rahmenvorgaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der darauf basierenden regionalen Praxisnetz-Richtlinie der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen (KV Sachsen). Die Zusammenschlüsse sollen die Qualität sowie die Effizienz und Effektivität der vertragsärztlichen Versorgung im Rahmen einer intensivierten fachlichen Zusammenarbeit steigern und dazu beitragen, durch ihre kooperativen Strukturen die wohnortnahe Versorgung in einer Region verbessern.

Das Ärzte-Netz in Ostsachsen besteht als Verbund von Haus- und Fachärzten bereits seit 2014 in der Region rund um Görlitz und Bautzen mit aktuell knapp 30 Mitgliedspraxen. Seit Jahren macht es sich durch seinen engagierten Einsatz, die ärztliche Arbeit in der ländlichen Region Ostsachsens zu verbessern, verdient. Insbesondere dessen intensive Bemühungen um den ärztlichen Nachwuchs, z.B. durch den Weiterbildungsverbund Ostsachsen, sowie die Nutzung von moderner Technik, wie beispielsweise Videosprechstunden zwischen Arzt und Patient, kennzeichnen die Arbeit dieses Praxisnetzes. Darüber hinaus arbeiten die Ärzte eng zusammen und koordinieren praxisübergreifend die Behandlung von Patienten. Auch eine sektorenübergreifende Zusammenarbeit ist hier bewährt und geht bis hin zu gemeinsamen Fortbildungen und patientenbezogenen Fallkonferenzen.

„Die Gründung eines Ärztenetzes in Ostsachsen dient der Optimierung einer interdisziplinären, koordinierten medizinischen Betreuung und Versorgung von Patienten, einer verbesserten Therapieeffizienz einschließlich abgestimmter Medikationspläne, dem Ausbau einer nachhaltigen Kooperation und Kommunikation zwischen den Netzärzten sowie der Förderung und Begleitung von Ärzten in Weiterbildung“, so Volker Höynck, Vorstandsvorsitzender der Ärzte-Netz Ostsachsen eG.

Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen, Dr. med. Klaus Heckemann, ist ebenfalls davon überzeugt: „Praxisnetze tragen durch ihre sektorenverbindende Zusammenarbeit und die Umsetzung digitaler Innovationen nicht nur dazu bei, an vielen Stellen die wohnortnahe ambulante medizinische Versorgung der Patienten zu verbessern. Durch das kollegiale Miteinander entlasten sie darüber hinaus die einzelne Praxis und unterstützen dabei, Versorgungslücken zu schließen.“

V.i.S.d.P.: Dr. med. Klaus Heckemann

 

Vorstandsvorsitzender der KV Sachsen

Download der Presseinformation