Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen

Coronatest mittels Antigentest

Seit dem 15. Oktober 2020 gilt die neue Rechtsverordnung (RVO) zur Testung asymptomatischer Personen auf SARS-CoV-2.

Im nachfolgenden möchten wir kurz über das Wichtigste zu den Antigen-Tests informieren.

Einsatz Antigentest (Labor-Antigen-Nachweis bzw. PoC)

  • Für die Testung von Praxispersonal der eigenen Praxis können sowohl Antigen-Labortests als auch Antigen-Schnelltests (PoC-Test) verwendet werden.
  • Positive SARS-CoV-2-Antigen-Tests sind mittels eines PCR-Tests zu bestätigen. Alle positiven Erregernachweise sind meldepflichtig.
  • Die Beschaffung von Antigen-Schnelltests erfolgt durch die Arztpraxis. Da die Liste des Bundesinstituts für Arzneimittel- und Medizinprodukte nicht abschließend ist – und der Nachweis, dass der angewendete Test den Anforderungen entspricht, zu führen ist, – wird empfohlen, nicht mehr als einen Monatsbedarf an Testen zu bevorraten.
  • Das Abstrichmaterial ist – sofern nicht Bestandteil des Antigen-Schnelltest-Kits – durch die Arztpraxis gesondert zu beschaffen.
  • Die erhöhten Arbeitsschutzanforderungen bei der Weiterverarbeitung des Abstrichs in der eigenen Arztpraxis sind zu beachten.

Veranlassung von Antigen-Labortests mit Formular OEGD

Die Veranlassung von SARS-CoV-2-Testungen gemäß der Rechtsverordnung (ausschließlich asymptomatische Personen) erfolgt derzeit auf Formular OEGD.

Die KV Sachsen hat eine Bestellung des derzeitigen Formulars OEGD ausgelöst. Die Auslieferung soll voraussichtlich Anfang der KW 45 erfolgen.

Nach der neuen RVO erfolgt bis zum 12. November 2020 eine Anpassung des Formulars. Das neue Formular wird, sobald es gedruckt vorliegt, über die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) erhältlich sein. Nach jetzigem Stand sollen die Formulare Anfang Dezember verfügbar sein. Solange ist das alte Formular OEGD bzw. Muster 10C zu verwenden.

Werden Antigen-Schnelltests (PoC-Test) durchgeführt, ist kein Auftrag nach Formular OEGD erforderlich, da das Abstrichmaterial in der Praxis untersucht wird. Die Dokumentation der durchgeführten Untersuchungen erfolgt in diesen Fällen in der Arztpraxis.

Nachfolgend finden Sie zum Download die

Praxis-Info der KBV „Coronatests bei asymptomatischen Personen (Stand 21.10.2020)

Hinweis:

Durch Regelungslücken in der neuen TestV vom 15.10.2020 sind Einrichtungen nach §23 Abs.3 Satz 1 Nummer 8 und 9 des IfSG (Arztpraxen, Zahnarztpraxen und Praxen sonstiger humanmedizinischer Heilberufe) betroffen.

Nach §4 Abs. 1 Satz 2 haben Zahnärzte und deren Mitarbeiter Anspruch auf eine Testung mittels Antigen-Test. Diesen Test können sie momentan nicht selbst durchführen, obwohl sie fachlich dazu befähigt wären.

Die KV Sachsen ist im Gespräch mit dem Sächsischen Staatsministerium diese Regelungslücke zu schließen und es Zahnärzten zu ermöglichen, die Testungen mittels Antigen-test selbst durchzuführen. Sobald eine Entscheidung vorliegt, werden wir darüber informieren.

                                                                                                          - Abrechnung/eng-silb -