Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen

Corona-Sonderregelungen für veranlasste Leistungen verlängert

Geltungsdauer von Heilmittelverordnungen weiterhin 28 Tage

Die Geltungsdauer von Heilmittelverordnungen beträgt weiterhin 28 statt 14 Kalendertage. Die Sonderregelung wurde bis zum 31. Dezember 2020 verlängert. Ab 1. Januar 2021 beträgt die Geltungsdauer aufgrund der neuen Heilmittel-Richtlinie regulär 28 Kalendertage.

Krankentransporte bei COVID-19 oder Quarantäne weiterhin ohne Genehmigung

Die Verordnung von Krankentransporten zu einer nicht aufschiebbaren, zwingend notwendigen ambulanten Behandlung von nachweislich an COVID-19 Erkrankten muss weiterhin nicht vor Fahrtantritt der Krankenkasse zur Genehmigung vorgelegt werden. Auch bei Krankentransportfahrten von Versicherten, die aufgrund einer behördlichen Anordnung unter Quarantäne stehen, besteht weiterhin kein Genehmigungsvorbehalt der Krankenkasse.

Die Regelungen zum Krankentransport wurden analog derer zum Entlassmanagement an die Dauer der Feststellung einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite durch den Bundestag geknüpft.

Im Entlassmanagement ist es den Krankenhäusern möglich, für bis zu 14 Tage Leistungen zu veranlassen beziehungsweise Bescheinigungen auszustellen. Davon umfasst sind Bescheinigungen von Arbeitsunfähigkeit sowie Verordnungen häuslicher Krankenpflege, von Hilfsmitteln, Soziotherapie, SAPV sowie Heilmitteln.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilungen Verordnungs- und Prüfwesen der Bezirksgeschäftsstellen gern zur Verfügung.

                                                              -   Verordnung - und Prüfwesen/mau -