Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen

Presseinformation der KV Sachsen: Gegen den Ärztemangel im ländlichen Raum - Das Sächsische Hausarztstipendium geht in eine neue Runde

Im Oktober 2020 startet für über 500 Abiturienten das Medizinstudium in Sachsen. Damit sich angehende Hausärzte voll und ganz auf ihr Studium konzentrieren können, vergibt der Freistaat Sachsen auch in diesem Jahr wieder Stipendien an die Nachwuchsärzte Sachsens.

Mit 1.000 Euro monatlich werden Studierende im Fach Humanmedizin gefördert, die später einmal in ländlichen Regionen Sachsens hausärztlich tätig werden wollen. Bereits seit 2013 gibt es dieses Förderprogramm des Freistaats, bei dem jährlich bis zu 20 Studierende von einer finanziellen Förderung profitieren. Betreut wird dieses Förderprogramm durch die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen.

Das Stipendium richtet sich vor allem an Studierende der Sächsischen Universitäten. Neben Dresden und Leipzig sind daher auch die Studierenden des neuen Modellstudiengangs „MEDiC“ am Campus Klinikum Chemnitz angesprochen, ihre Bewerbungen einzureichen.

Bewerben können sich Studierende dieses Jahr online über das Bewerbungsportal der KV Sachsen, welches für den Bewerbungszeitraum vom 1. Oktober bis zum 15. November 2020 freigeschaltet ist:

Welche Unterlagen einzureichen sind, wie die Förderbedingungen im Detail aussehen und viele weitere Informationen zum Sächsischen Hausarztstipendium finden Sie auf der neuen Internetpräsenz der Nachwuchsförderung der KV Sachsen unter:

Dr. med. Klaus Heckemann, Vorstandsvorsitzender der KV Sachsen: „Es ist sehr wichtig, dass der Freistaat Sachsen nun schon seit vielen Jahren die Medizinstudenten auf ihrem Weg zum Hausarzt finanziell unterstützt. Damit wird den angehenden Allgemeinmedizinern nicht nur das Studium erleichtert, sondern es werden auch ärztliche Versorgungsprobleme in ländlichen Regionen unseres Freistaats aktiv angegangen. Diese jährlich 20 zu vergebenden Stipendien sind dabei ein wesentlicher Beitrag zu den vielfältigen Förderangeboten der KV Sachsen und ihrer Partner zur Unterstützung der jungen Nachwuchsmediziner. Damit wollen wir eine Niederlassung im ländlichen Raum noch attraktiver machen für angehende Hausärzte und weitere gefragte Facharztgruppen. Unser Ziel ist dabei, die medizinische Versorgung für die Menschen im Freistaat langfristig sicherzustellen.“

V.i.S.d.P.:       Dr. med. Klaus Heckemann
Vorstandsvorsitzender der KV Sachsen