Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen
Arzneimittelinitiative
Datenschutzrecht
Abrechnung, Vorabpruefung
elektronische Abwesenheitsmeldung
Weiterletung zur Site - Studieren in Europa

Ihre Ansprechpartner

Erweiterung der Indikationen bei IVM: Aufnahme der proliferativen diabetischen Retinopathie (PDR) – Qualitätssicherungsvereinbarung (QS-V) zur intravitrealen Medikamentengabe ab 1. Juli 2020 angepasst

Gegenüber der bis zum 30.Juni 2020 gültigen Fassung haben sich Anpassungen im Bereich des Indikationsspektrums und bei der Überprüfung der ärztlichen Dokumentation ergeben.

Durch die Indikationserweiterung des Medikaments Lucentis kann die intravitreale Medikamenteneingabe ab 1. Juli 2020 auch bei Vorliegen einer proliferativen diabetischen Retinopathie (PDR) durchgeführt werden (§ 1 Absatz 1 Nr. 7).

Im vergangenen Jahr erfolgte eine Indikationserweiterung für Iluvien – ein intravitreales Implantat – für die Prävention eines Rückfalls bei rezidivierender, nicht infektiöser Uveitis, welche den hinteren Augenabschnitt betrifft. Diese Indikation ist ab 1. Juli durch die Indikation einer nicht infektiösen Entzündung des posterioren Augensegments (Uveitis intermedia und/oder posterior) umfasst (§ 1 Absatz 1 Nr. 6).

Die Vertragspartner haben sich darauf verständigt, ab dem 1. Januar 2023 zu prüfen, ob Anpassungen in § 6 (Überprüfung der ärztlichen Dokumentation) aufgrund der Aufnahme der PDR vorgenommen werden müssen. Die Grundlage bilden hierfür die Ergebnisse der Dokumentationsprüfungen.


                                                                                 -  Qualitätssicherung/mk-

 


Aktuelle URL: https://www.kvs-sachsen.de/aktuell/aktuelle-nachrichten-und-themen/1866-erweiterung-der-indikationen-bei-ivm-aufnahme-der-proliferativen-diabetischen-retinopathie-pdr-qualitaetssicherungsvereinbarung-qs-v-zur-intravitrealen-medikamentengabe-ab-1-juli-2020-angepas
Datum: 06.08.2020