Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen
Arzneimittelinitiative
Datenschutzrecht
Abrechnung, Vorabpruefung
elektronische Abwesenheitsmeldung
Weiterletung zur Site - Studieren in Europa

Ihre Ansprechpartner

AOK PRIMA PLUS: Anpassung des Vertrages zum 1. Juli 2020


Die AOK PLUS und die KV Sachsen haben mit Wirkung zum 1. Juli 2020 den Vertrag AOK PRIMA PLUS geändert. Die Chronikerzuschläge und die Zuschläge für Multimorbidität wurden gestrichen. Die teilnehmenden Ärzte erhalten stattdessen für ihre eingeschriebenen Versicherten jeweils einen Altersgruppenzuschlag, welcher der Grundpauschale zugesetzt wird. In diesem Zusammenhang entfällt auch die Krankheitsgruppenliste. Außerdem wurden die Leistung Check-up und einige andere Einzelleistungen entsprechend angepasst.

Der Einsatz der S3C-Schnittstelle ist zwingende Teilnahmevoraussetzung. Ärzte, die eine Einschreibung in den Vertrag AOK PRIMA PLUS planen, müssen bei Teilnahmebeginn die Implementierung der Schnittstelle nachweisen.

Bereits teilnehmende Ärzte, die bis 30. Juni 2020 den Einsatz der S3C-Schnittstelle nicht in ihren Abrechnungsdaten nachgewiesen oder bei ihrer zuständigen Bezirksgeschäftsstelle angezeigt haben, werden zum 30. September 2020 aus dem Vertrag ausgeschrieben. Damit endet auch die Teilnahme ihrer eingeschriebenen Versicherten. Die Vergütung der ärztlichen Leistungen erfolgt danach wie üblich im Rahmen der Regelversorgung.

Die 1. Änderungsvereinbarung finden Sie unter

www.kvsachsen.de > Mitglieder > Verträge > Buchstabe „A“ > AOK PRIMA PLUS

                                                                                          - Vertragsabteilung/jh -


Aktuelle URL: https://www.kvs-sachsen.de/aktuell/aktuelle-nachrichten-und-themen/1854-aok-prima-plus-anpassung-des-vertrages-zum-1-juli-2020/
Datum: 07.08.2020