Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen » Anpassung der Katarakt-Nachsorge-Vereinbarung mit der AOK PLUS zum 01.01.2020
Arzneimittelinitiative
Datenschutzrecht
elektronische Abwesenheitsmeldung

Ihre Ansprechpartner

Anpassung der Katarakt-Nachsorge-Vereinbarung mit der AOK PLUS zum 01.01.2020

31.03.2020

Seit dem Jahr 2011 besteht mit der AOK PLUS eine Vereinbarung zur Katarakt-Nachsorge. Im Jahr 2018 signalisierte die AOK PLUS Anpassungsbedarf u.a. aufgrund der seit 2018 geltenden neuen Prüfungsvereinbarung mit einer Zielwertprüfung und einer damit nicht mehr ausreichenden Gegenfinanzierung der Vereinbarung.

Der Berufsverband der Augenärzte in Sachsen sowie die KV Sachsen haben sich sehr darum bemüht, die Regelungen zur Katarakt-Nachsorge fortzusetzen und auch für die Versicherten der anderen Krankenkassen zu vereinbaren. Bis dato ist jedoch nach wie vor die AOK PLUS als einzige Krankenkasse in Sachsen bereit, eine zusätzliche Nachsorge nach ambulanten Katarakt-Operationen für ihre Versicherten zu vergüten und damit in eine qualitativ hochwertige Versorgung zu investieren.

Gemeinsam ist es den Vertragspartnern nunmehr gelungen, einen Kompromiss zu erreichen, der eine Fortführung der Vereinbarung sowie die fast vollständige Beibehaltung der Pauschale in bisheriger Höhe ermöglicht. Durch die Vereinbarung einer Rabattbedienquote von 88 % bei den Antiglaukomatosa ist nur eine Kürzung der Pauschale von 40 € auf 36 € ab 01.04.2020 erforderlich, um die Wirtschaftlichkeit der Vereinbarung zu gewährleisten. Im Gegensatz zur Nichtvergütung der zusätzlichen Nachsorge, wie dies für die Versicherten der anderen Krankenkassen in Sachsen der Fall ist, leistet die AOK PLUS mit einer Pauschale in Höhe von 36 € weiterhin einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Vergütungssituation, insbesondere auch der konservativ tätigen Augenärzte.

Damit ist die Höhe der Qualitätspauschale zukünftig abhängig von der Erreichung der Rabattbedienquote in der Wirkstoffklasse der Antiglaukomatosa (rabattfähiger Markt ohne Switch auf ATC-5-Ebene) von mindestens 88 % aller verordneten DDD (definierte Tagesdosen). Die KV Sachsen veröffentlicht die Übersicht der rabattbegünstigten Antiglaukomatosa-Augentropfen der AOK PLUS, die Sie sich ab dem 11. des ersten Quartalsmonats im Mitgliederportal der KV Sachsen unter der Rubrik > Dokumente > Verordnungs- und Prüfwesen > Arzneimittel > Rabattbegünstigte Antiglaukomatosa herunterladen können (erstmalig ab 11. April 2020).

Jeweils im Mai eines Jahres (erstmalig 2021) werten die Vertragspartner die Ergebnisse des Vorjahres aus. Wird das Ziel verfehlt, verringert sich die Pauschale um 5 EUR im Zeitraum 1. Juli des laufenden Jahres bis 30. Juni des Folgejahres. (Im Folgejahr beträgt der Basisbetrag wieder 36 EUR.) Das I. Quartal 2020 wird nicht in die Berechnungen einbezogen, wenn dieses dazu führt, dass die Ziele nicht erreicht werden.

Darüber hinaus werden jährlich die Häufigkeit der Kataraktoperationen und Nachsorgen sowie die Häufigkeit von Diagnosen für Versicherte der AOK PLUS ausgewertet. Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den folgenden Dokumenten: 

2. Anpassung der Vereinbarung zur Katarakt-Nachsorge

Vereinbarung zur Katarakt-Nachsorge.

Die Übersicht der rabattbegünstigten Antiglaukomatosa-Augentropfen der AOK PLUS können Sie ab dem 11. des ersten Quartalsmonats (erstmalig ab 11. April 2020) im Mitgliederportal der KV Sachsen unter der folgdenden Rubrik herunterladen

  • Mitgliederportal der KV Sachsen > Dokumente > Verordnungs- und Prüfwesen > Arzneimittel > Rabattbegünstigte Antiglaukomatosa 

                                                                                  - Vertragspartner und Honorarverteilung/st -