Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen » Gesundheitsuntersuchung Erwachsene
Arzneimittelinitiative
Datenschutzrecht
elektronische Abwesenheitsmeldung

Ihre Ansprechpartner

Gesundheitsuntersuchung Erwachsene

22.01.2019

Aufgrund vermehrter Anfragen möchten wir auf folgenden Sachverhalt hinweisen.

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat mit Beschluss vom 19. Juli 2018 die Gesundheitsuntersuchung für Erwachsen angepasst.

Der Beschluss zur Neugestaltung der Gesundheitsuntersuchung für Erwachsene („Check-up 35“) ist nicht beanstandet worden und am 25. Oktober 2018 in Kraft getreten.

Nach dem Inkrafttreten hat der Bewertungsausschuss 6 Monate Zeit, den Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Erst wenn darüber entschieden ist, können Vertragsärzte die neue Gesundheitsuntersuchung durchführen und zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnen.

Bis zu einer entsprechenden EBM-Regelung bzw. bis zum Ablauf dieser 6 Monate haben Versicherte keinen Anspruch auf diese Leistung. Eine Abrechnung als Kostenerstattung ist somit nur möglich, wenn einzelne Krankenkassen dies explizit anbieten.

Bis dahin sind die alten Regelungen der Gesundheitsuntersuchungs-Richtlinie anzuwenden. Das gilt sowohl für die neue Leistung der Gesundheitsuntersuchung ab 18 Jahre als auch für die Fristen der Inanspruchnahme ab dem 35. Lebensjahr.

Sobald nähere Informationen hinsichtlich der Abrechnung und Vergütung vorliegen, werden wir entsprechend darüber informieren.

Mehr zum Thema finden Sie auf der Homepage der Kassenärztlichen Bundesvereinigung unter der Adresse www.kbv.de/html/1150_36110.php

                                                                                             - Abrechnung/eng-silb -