Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuell » Aktuelle Nachrichten und Themen » Eigenerklärung des Vertragsarztes über die verbindliche Bestellung der benötigten Komponenten für die Anbindung an die Telematikinfrastruktur (TI) bis zum 31. März 2019
Arzneimittelinitiative
Datenschutzrecht
elektronische Abwesenheitsmeldung

Ihre Ansprechpartner

Eigenerklärung des Vertragsarztes über die verbindliche Bestellung der benötigten Komponenten für die Anbindung an die Telematikinfrastruktur (TI) bis zum 31. März 2019

09.01.2019

Allen Vertragsärzten denen es bis zum 31.12.2018 nicht möglich war, sich an die Telematikinfrastruktur (TI) anzubinden, haben nunmehr die Möglichkeit die Bestellung der für die Anbindung an die TI notwendigen Komponenten, in einer Eigenerklärung bis zum 31.03.2019 gegenüber der zuständigen Bezirksgeschäftsstelle  der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen anzuzeigen.

Vertragsärzte die eine Eigenerklärung bis zum 31.03.2019 bei der KV Sachsen eingereicht haben, haben die Möglichkeit sich bis zum 30.06.2019 sanktionsfrei an die TI anzubinden.

Um den Prozess der Eigenerklärung so aufwandsarm wie möglich zu gestalten, steht allen Vertragsärzten und Einrichtungen im Internetauftritt der KV Sachsen ein entsprechendes Formular, in dem die Bestellung der Komponenten für die TI-Anbindung für den jeweiligen Leistungsort erklärt werden kann, zur Verfügung.

Das mit dem Praxisstempel und der jeweiligen Betriebsstättennummer versehene und unterschriebene Formular kann per Post oder FAX an die jeweils zuständige Bezirksgeschäftsstelle versendet werden.

Bitte sehen Sie von der Zusendung weiterer Nachweise, Erklärungen, Bestellunterlagen bzw. Rechnungen ab, da diese nicht benötigt und auch nicht verarbeitet werden. 

  • Ansprechpartner KV Sachsen
    ServiceTelefon für EDV-Support und Online-Dienste
    Tel.: 0341 23493737
    safenet@kvsachsen.de

                                                                                         - HAV SAVQ/ha -