Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2009

Online-Portal zur Erfassung von DMP-Dokumentationsdaten startet DMP Brustkrebs ab 1. Juli 2009 ausschließlich elektronisch zu dokumentieren

Ab 15. Juni 2009 bietet Ihnen die DMP-Datenstelle eine kostenfreie Möglichkeit, die Dokumentationsdaten für alle DMP-Patienten zu erfassen und zu versenden. In einem Online-Portal können Sie Patientenstammdatensätze anlegen, auf deren Basis die Dokumentationsdaten regelmäßig erfasst, bearbeitet und angezeigt werden können.

Die erfassten Daten werden direkt aus dem Portal an die DMP-Datenstelle übermittelt.

Unter dem Link dmpsysonline.systemform.de finden Sie eine kurze Einführung, die Systemvoraussetzungen, die Bedinungsanleitung sowie den Teilnahmeantrag.

 

Diesen müssen Sie ausdrucken, vollständig ausfüllen und per Post an die angegebene Adresse senden. Von der Datenstelle erhalten Sie die entsprechenden Zugangsdaten zugeschickt, mit denen Sie sich im Portal anmelden können. Bitte beachten Sie, dass das durch Sie im Teilnahmeantrag angegebene Passwort beim erstmaligen Zugang benötigt wird.

Ab dem 15. Juni 2009 kann das Anmeldeformular dafür heruntergeladen werden. Die Zugangsfreischaltung erfolgt nach 2 bis 3 Wochen. Wir möchtn Sie darauf hinweisen, dass für die Nutzung des Online-Portals zum Schutz der Praxisdaten nicht das Internet des Praxisrechners zu nutzen ist.

DMP Brustkrebs

In der 17. RSA-Änderungsverordnung, die seit 1. April 2008 in Kraft ist, wird unter § 28b geregelt, dass die Dokumentation zu Brustkrebs spätestens ab dem 1. Juli 2009 nur noch elektronisch erfasst und übermittelt werden darf. Das neue Online-Portal kann von allen zum DMP zugelassenen Ärzten kostenfrei genutzt werden, ist aber aus diesem Grund besonders für die Gynäkologen interessant.

– Qualitätssicherung/dae –

--------------------