Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » Telematikinfrastruktur

Telematikinfrastruktur


Die KV Sachsen informiert an dieser Stelle über aktuelle, durch die verantwortlichen Organisationen verifizierte Statusinformation zur Telematikinfrastruktur. Die Verifizierung kann hierbei zu einem gewissen zeitlichen Versatz zwischen dem Auftreten einer Störung und deren Veröffentlichung führen.

Finanzierung Konnektortausch - Schiedsamtsentscheidung

Übersicht TI-Finanzierung

Aktuelle Informationen zur Telematikinfrastruktur (TI)
Konnektortausch - Pauschalen sind definiert- Auszahlung über die KV Sachsen ist in Vorbereitung


Erste Praxen haben bereits einen neuen Konnektor im September erhalten. Viele Praxen müssen sich noch auf einen Austausch ihrer Konnektoren vorbereiten. Dies ist derzeit die einzige Möglichkeit die Anwendungen der Telematikinfrastruktur (TI) auch nach dem Ablauf der Zertifikate der Konnektoren und stationären Kartenlesegeräte weiterhin nutzen zu können. Ansonsten stehen den Praxen die TI und damit die entsprechenden Anwendungen, wie das Einlesen und die Aktualisierung der Stammdaten der Gesundheitskarten mit dem Ablauf der Zertifikate nicht mehr zur Verfügung.

Daher können wir nur empfehlen sich rechtzeitig vor Ablauf der Laufzeit um einen Tausch ihres Konnektors zu kümmern. Hierbei ist zu klären, wann läuft mein Konnektor ab und wann muss ich ihn tauschen.

Zunächst sind Kunden des Herstellers CompuGroup Medical (CGM) betroffen. Der IT-Hersteller hatte im Jahr 2017 als erster eine Zulassung für seinen Konnektor erhalten und die Praxen entsprechend früh damit ausgestattet.

Bei Praxen, die die Geräte der Firmen secunet oder RISE nutzen, drängt die Zeit noch nicht. Diese Konnektoren wurden erst ab Herbst 2018 ausgeliefert; aber auch sie verlieren ihre Gültigkeit.

Konnektortausch - Pauschalen

Praxen haben einen Anspruch auf folgende TI-Pauschalen im Zusammenhang mit dem Konnektortausch, wenn die Laufzeit der Zertifikate nicht länger als 6 Monate beträgt:

Pauschale

Höhe

Erläuterung

Konnektortausch-Pauschale inkl. einer gSMC-KT*

2.300 Euro

einmalig je Vertragsarztpraxis inkl. Installation

 

gSMC-KT*-Tausch-Pauschale

100 Euro

einmalig je stationären Kartenterminal inkl. Installation

 

* gSMC-KT = Zertifikatskarte stat. Kartenterminals

Die Höhe der Pauschale hat das Bundesschiedsamt festgelegt, nachdem die Verhandlungen zwischen KBV und Krankenkassen gescheitert waren.

Konnektortausch - Auszahlung

Die KV Sachsen wird im April 2023 rückwirkend mit der Honorarabrechnung für das dritte Quartal 2022 beginnen die einmaligen TI-Pauschalen für den Konnektortausch zu erstatten.

Das konkrete Verfahren zur Anspruchsermittlung und zur Auszahlung wird derzeit mit der KBV abgestimmt. Geplant ist spätestens Mitte Dezember auf unserer Internetseite im Bereich Aktuelles sowie in der Rubrik Mitglieder/ Telematikinfrastruktur  das Verfahren zu veröffentlichen.

Nach oben

Zuschlag bei störanfälligen Kartenterminals geregelt


Die Finanzierung der Kartenterminal-Aufsätze für die seit Jahresanfang von Störungen betroffenen Kartenterminals des Hersteller Wordline Heathcare GmbH, wurde rückwirkend zum 01.04.2022 zwischen der KBV und dem Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen geregelt.

Hiernach erhalten Praxen einen Zuschlag für das betroffene Gerät am Empfang. Größere Praxen, die im Rahmen der Erstausstattungspauschale mehre Kartenterminals bekommen haben, erhalten eine höhere Pauschale.

Anspruch:

Jede Praxis, die sich bis zum 30. September 2022 an die TI angeschlossen hat, erhält einmalig einen Kartenterminal-Zuschlag. Die Pauschale enthält die Kosten für den Aufsatz und für den Versand. Praxen die sich nach dem 01. Oktober 2022 niederlassen, erhalten diese Pauschale nicht, da ab diesem Zeitpunkt der Aufsatz bereits durch den Hersteller zusammen mit dem Kartenterminal ausgeliefert wird.

Auszahlung:

Die Auszahlung der Pauschale erfolgt automatisch durch die KV Sachsen auf Basis der zur Praxis vorliegenden Daten der TI-Basisausstattung. Für bereits bestehende Praxen erfolgt dies mit der Honorarauszahlung 2022/2, für erst in 2022/3 eröffnete Leistungsorte mit der Honorarauszahlung 2022/3.

Es ist keine Anzeige oder Zusendung von Nachweisen gegenüber der KV Sachsen erforderlich.

TI-Finanzierungspauschalen:

Pauschale

Erstattung

Aufsatz für störanfällige Kartenterminals

bis zu 3 Ärzte in der Praxis: 35,46 Euro

4 bis zu 6 Ärzte in der Praxis: 66,28 Euro

mehr als 6 Ärzte in der Praxis: 97,10 Euro


Die Portokosten sind bereits in der Grundpauschale enthalten und werden daher auch in den höheren Erstattungsstufen nur einmal ausgezahlt.

Nach oben

Hinweis zur elektronischen Patientenakte (ePA)


Bitte sehen Sie von der Übermittlung von jeglichen Bestell- oder Auftragsbestätigungen an die KV Sachsen im Rahmen der Bestellung der Komponenten für die elektronischen Patientenakte (ePA) ab, diese werden weder benötigt noch verarbeitet.

Es wird lediglich eine elektronische Betriebsbereitschaftserklärung zur ePA im Mitgliederportal der KV Sachsen im Reiter "Weitere Dienste" für die jeweilige Betriebsstätte erwartet. 

Nach oben