Videosprechstunde

Abrechnungsfähige Leistungen

01439 und 01450 EBM

Antragsberechtigt

Berechtigte Arztgruppen:

  • Hausärzte
  • Kinder- und Jugendärzte
  • Anästhesisten
  • Augenärzte
  • Chirurgen
  • HNO-Ärzte
  • Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen
  • Neurologen, Nervenärzte, Neurochirurgen
  • Orthopäden
  • Gynäkologen
  • Dermatologen
  • FA f. Innere Medizin
  • Psychiater
  • Urologen
  • Phoniater, Pädaudiologen
  • FA f. physikalische und rehabilitative Medizin

Anlässe/Indikationen für Videokonferenz:

  • Visuelle postoperative Verlaufskontrolle einer Operationswunde
  • Visuelle Verlaufskontrolle einer/von Dermatose(n), auch nach strahlentherapeutischer Behandlung
  • Visuelle Verlaufskontrolle einer/von akuten, chronischen und/oder offenen Wunden
  • Visuelle Beurteilung von
  • Bewegungseinschränkungen/-störungen des Stütz- und Bewegungsapparates, auch nervaler Genese, als Verlaufskontrolle
  • Beurteilung der Stimme und/oder des Sprechens und/oder der Sprache als Verlaufskontrolle
  • Anästhesiologische, postoperative Verlaufskontrolle

Nach oben

Anforderungen

Fachliche Anforderungen

keine

Räumliche und apparativ-technische Voraussetzungen

  • Kamera
  • Bildschirm (Monitor, Display etc.)
    • Bildschirmdiagonale: mind. 3 Zoll
    • Auflösung: mind. 640x480 px
  • Bandbreite: mind. 2000 kbit/s im Download
  • Mikrofon und Tongeschwindigkeit müssen vorhanden
    sein

Nach oben

Grundsätzliche Einschränkungen

Genehmigungspflichtige Leistung

Nach oben

Besondere Informationen
  • Erfüllung der apparativ-technischen Voraussetzungen durch Erklärung des Videodienstanbieters der KV Sachsen gegenüber nachzuweisen
  • Abbildung des Arzt-Patienten-Kontaktes (APK) wurde in den Allgemeinen Bestimmungen 4.3.1 im EBM überarbeitet (wird nun als „anderer Arzt-Patienten-Kontakt" definiert)
  • Finden im Behandlungsfall ausschließlich APK im Rahmen der Videosprechstunde statt, sind diese nach neuer GOP 01439 berechnungsfähig
  • Bei den GOP 02310, 07310, 07311, 07330, 07340, 10330, 18310, 18311, 18330, 18340, deren Berechnung mind. 3 oder mehr persönliche APK im Behandlungsfall voraussetzt, kann ein pers. APK auch im Form einer Videosprechstunde stattfinden (wenn zu den in GOP 01450 genannten Zwecken erfolgt und berufsrechtlich zulässig)

Nach oben

Erklärungen

siehe Antrag Videosprechstunde

Nach oben